Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Adenbüttel: Erster Sieg für Schemionek

Leichtathletik - Laufcup Adenbüttel: Erster Sieg für Schemionek

Wetterkapriolen beim 17. Ratsherrenlauf in Adenbüttel – darüber staunte auch Laufcup-Organisator Hans-Günter Wolff: „Hier haben wir schon so manche Hitzeschlacht geschlagen, doch diesmal waren die Bedingungen für die Starter optimal.“ Die nutzten Carsten Schemionek (Mörse) und Miriam Hermann (Wolfsburg) zum Sieg über die 10.000-Meter-Distanz.

Voriger Artikel
SSV: Trainer bleibt, Neumann kommt
Nächster Artikel
A-Jugend: Willkommen im Bezirk

Ließ erst anderen den Vortritt: Carsten Schemionek (Nr. 347) gewann in Adenbüttel die 10.000 Meter vor Guido Deutsch (137), Arne Christian Wolff (317) wurde Achter.

In Abwesenheit der in der Gesamtwertung Führenden ließ es Schemionek zunächst ruhiger angehen, überließ die Spitzenposition erst der Konkurrenz. Doch dann lief der Mörser in 35:32 Minuten mit 48 Sekunden Vorsprung souverän zu seinem allerersten Laufcup-Sieg.

Keine Überraschung hingegen bei den Frauen: Hier distanzierte die Gesamtwertungs-Führende Hermann ihre Konkurrenz um fast zwei Minuten. In 38:42 Min. blieb sie als einzige Frau unter 40 Minuten, hätte es so selbst bei den Männern auf Platz neun geschafft. Wolff über die Wolfsburgerin: „Sie setzt ihre Kopfhörer auf und läuft los. Taktiert wird bei den Frauen wenig.“

Insgesamt gingen über die 10.000 Meter 212 Teilnehmer an den Start – und die durften sich auf den letzten 3000 Metern über eine überraschende Unterstützung freuen. „Es gab ordentlich Rückenwind, da wurde man quasi ins Ziel getragen“, so Wolff. Optimale Bedingungen in Adenbüttel eben…


ERGEBNISSE:

10.000 Meter

Männer:

  • 1.Carsten Schemionek (Mörse), 35:32 Minuten;
  • 2. Guido Deutsch, 36:20 Min.;
  • 3. Frank Balzer (beide VfB Fallersleben), 36:39 Min.

Frauen:

  • 1. Miriam Hermann (Injoy Wolfsburg), 38:42 Min.;
  • 2. Esra Tuncer (TSV Lelm), 40:33 Min.,
  • 3. Martina Mischnick (Team Waggumer Holz), 41:19 Min.

Gesamtwertung

Männer:

  • 1. Valentin Harwardt, 1196 Punkte;
  • 2. Mirko Appel, 1192 Pkt.;
  • 3. Ulrich Petri (alle VfL Wolfsburg), 1191 Pkt.

Frauen:

  • 1. Miriam Hermann (Injoy Wolfsburg), 1207 Pkt.;
  • 2. Bianca Weide-Jentsch (Team Waggumer Holz), 1201 Pkt.;
  • 3. Dorothea Jung (VfB Fallersleben) 1197 Pkt.

5000 Meter

Männlich:

  • 1. Christoph Bitterling (Helmstedt), 16:38 Min.;
  • 2. Alexander Krenz (Wolfsburg), 16:51 Min;
  • 3. Stefan Bädermann (Bergen), 18:36 Min.

Weiblich:

  • 1. Claudia Parschau (Fallersleben) 19:49 Min.;
  • 2. Michelle Evers (Isenbüttel), 23:18 Min.;
  • 3. Anna Gottschlich (Didderse), 23:34 Min.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.