Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Abstiegs-Hit in Wasbüttel

Fußball-Bezirksliga Abstiegs-Hit in Wasbüttel

Keller-Knaller in Wasbüttel: Für die heimischen MTV-Fußballer wird‘s am Sonntag (15 Uhr) richtungsweisend - verlieren sie gegen den Helmstedter SV, der derzeit den ersten Bezirksliga-Abstiegsplatz einnimmt, stehen sie über Ostern selbst wieder unter dem Strich. Ein Erfolg gegen den HSV würde ihnen dagegen Luft nach unten verschaffen.

Voriger Artikel
USK: Top zum Trophy-Auftakt
Nächster Artikel
Vorleger TuS will Freitags-Hattrick

Raus aus dem Keller? Die Wasbütteler können sich am Sonntag gegen Helmstedt einiges an Luft verschaffen.

Quelle: Photowerk (sp)

Vorteil Wasbüttel: Die MTVer holten aus den jüngsten sechs Partien vier Siege und spielen „eine richtig gute Rückserie. Sie werden mit breiter Brust gegen uns antreten“, ahnt Gästetrainer José Salguero. Zudem gewannen die Hausherren vor fünf Wochen das Nachholspiel aus der Hinserie gegen Helmstedt mit 3:1. MTV-Coach Udo Hoffmann erinnert sich gern daran: „Da waren wir sehr clever und haben unsere Konter fast perfekt zu Ende gespielt. Deswegen ist mir für das Rückspiel überhaupt nicht bange.“

Vorteil Helmstedt: Der HSV hat schon bewiesen, dass er Abstiegskampf kann, holte sämtliche sieben Rückrunden-Punkte gegen direkte Konkurrenten. Zuletzt feierten die Helmstedter nach sechs sieglosen Partien ein 2:0 gegen die SV Gifhorn.

„Wir sind wieder besser drauf, wollen jetzt nachlegen“, erklärt Salguero. Und auch Hoffmann attestiert: „Ich schätze den HSV stärker ein als zuletzt Didderse oder die SVG. Die Helmstedter werden mit aller Macht versuchen, unten rauszukommen. Daher müssen wir wieder mit viel Elan auftreten.“

mäk/msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel