Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Ab Freitag geht‘s um Regionstitel

Tennis Ab Freitag geht‘s um Regionstitel

Ab Freitag geht‘s bei den Damen, Herren und Altersklassen um die Titel der Tennis-Region Gifhorn-Helmstedt-Wolfsburg. Und die Verantwortlichen können jetzt schon zufrieden sein: 53 Spieler aus 19 Klubs haben für die Hallenmeisterschaften beim Helmstedter TV gemeldet.

Voriger Artikel
Auch ohne Gewehr: USK feiert in Dortmund Siege
Nächster Artikel
Unglaubliches BVG-Pech: Hinsche hat‘s erwischt

Gilt als Favorit: Niklas Schulz vom TV Jahn Wolfsburg hat gute Chancen auf den Regionstitel in der Herrenkonkurrenz.

Quelle: Gero Gerewitz

„Damit sind 25 Prozent der Vereine vertreten, das ist der Bestwert der vergangenen Jahre“, freut sich Turnierleiter Günther Schultz über den Zuspruch. Eklatant ist die Steigerung vor allem bei den weiblichen Tennis-Assen: Diesmal kämpfen 13 Damen in zwei Wettbewerben um die sportliche Krone. „Darauf bin ich besonders stolz“, so Regionsvorsitzender Wilnis Tracums. Bei den Herren finden in den Altersklassen fünf Konkurrenzen statt.

Los geht‘s morgen, die Halbfinals und Endspiele werden überwiegend am Sonntag ausgetragen. Den Erstplatzierten winken Sachpreise und Leistungspunkte. „Eine Nebenrunde wird ebenfalls ausgespielt“, berichtet Tracums.

Bei den Herren gilt Niklas Schulz vom TV Jahn Wolfsburg als Favorit, bei den Damen ist Swenja Boekholt vom gastgebenden HTV die erste Sieganwärterin. Schultz: „Wir hoffen auf viele spannende Spiele.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel