Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
AZ-Cup als Extra-Kick!

Fußball-Bezirksliga AZ-Cup als Extra-Kick!

Das letzte Ticket für den AZ-Cup hat sich der TuS Müden-Dieckhorst in einem spannenden Finish hart erkämpft: Der Bezirksliga-Aufsteiger musste bei Schlusslicht SSV Didderse, das ebenfalls noch Chancen auf eine Teilnahme hatte, gewinnen. Doch zeitgleich mussten die Gelb-Blauen noch auf Schützenhilfe des SSV Kästorf beim zweiten Konkurrenten MTV Wasbüttel bauen.

Voriger Artikel
Blau-Weiß: Spengel verletzt, dann Derby 1:5 verloren
Nächster Artikel
AZ-Cup: Am Dienstag steigt schon die Auslosung

Unbändige Freude: 1:0-Torschütze Batke (M.) wird von Kuhlmann gefeiert, später legte Müdens Wiedenroth (l.) das 2:0 beim 2:1 in Didderse nach - damit ist der TuS beim AZ-Cup dabei.

Quelle: Cagla Canidar

Die kam prompt, der SSV siegte 7:0. Doch Müden? Der TuS tat sich in Didderse schwer, es stand lange 0:0, das Spiel war schwach. Aber immer wieder war es Stürmer André Wiedenroth, der während der Partie aufmunterte: „Kommt Jungs, es geht auch um den AZ-Cup!“

Die Motivation wirkte: Marvin Batke und Wiedenroth selbst stellten auf 2:0, ehe Jonas Schmidt zum Anschluss und Nils Langhorst in der buchstäblich letzten Aktion auch noch zum Ausgleich trafen - in diesem Moment hätte der TuS am 27. Dezember beim Hallenfußball-Event doch wieder nur zuschauen müssen. Allerdings kam es anders, etwas zögerlich entschied der Assistent auf Abseits - und der Aufsteiger durfte über einen 2:1-Erfolg und das letzte AZ-Cup-Ticket jubeln.

Müdens Trainer Alex Schulz ist jedenfalls gespannt: „Ich habe dort noch nie etwas geholt, hoffe nur, dass die Jungs verletzungsfrei bleiben. Für die Spieler ist das aber eine tolle Plattform, sich zu zeigen. Sie sind richtig heiß darauf.“

Einer dieser Akteure ist Wiedenroth, der sich sofort nach Abpfiff über den Endstand in Wasbüttel informierte: „Ich war zwei Jahre nicht mehr dabei, fiebere dem Turnier entgegen“, so der Angreifer, der mit seinem Tor maßgeblichen Anteil an der Teilnahme beim AZ-Cup hat.

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn