Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
9:5 in Vollbüttel: Post wahrt Chance

Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren 9:5 in Vollbüttel: Post wahrt Chance

In der Tischtennis-Herren-Bezirksoberliga setzte sich der TTC Gifhorn II gegen Wahrenholz mit 9:7 durch, unterlag aber bei Neuhaus III mit 5:9. Der Post-SV Wolfsburg wahrte seine Chance auf den Klassenerhalt durch ein 9:5 in Vollbüttel. Vorsfelde beendete die Saison mit zwei Siegen.

Voriger Artikel
Bitteres Aus für BVG-Duo
Nächster Artikel
6:1! SVG-Frauen siegen zu zehnt

Zwei Siege zum Saisonabschluss: Stefan Matulovic und der MTV Vorsfelde gewannen in Helmstedt und beim Post SV:

Quelle: Roland Hermstein

MTV Vollbüttel - Post-SV Wolfsburg 5:9 (21:32 Sätze). Post trat nur zu fünft an - Alexander Buka (Grippe) war nicht spielfähig. So gewann Vollbüttel ein Doppel und ein Einzel kampflos. Post führte bereits mit 8:3, ehe der MTV durch Udo Erm (3:1 gegen Mykhailo Futorian) und Uwe Karcher (3:2 gegen Michael Kruse) aufholte. Martin Kiekenap setzte mit einem 12:10, 11:8 und 12:10 gegen Dieter Franzus den Schlusspunkt.
MTV-Zähler: Erm/Karcher, Schäder, Erm, Franzus, Karcher.
Post-Zähler: V. Kiekenap/Kruse, Chmielewski/Futorian, Chmielewski (2), V. Kiekenap, Kruse, Futorian, M. Kiekenap (2).

TTC Gifhorn - TTC Wahrenholz 9:7 (35:29). Das Nordkreisderby war erwartungsgemäß äußerst umkämpft. Pech hatte Wahrenholz‘ Uwe Bösche, der wegen einer Verletzung sein zweites Einzel gegen Ralf Kloppenburg abschenken musste. Im Schlussdoppel drehten Michael Große/Florian Jung gegen Thomas Meinecke/Thomas Fromhage einen 1:2-Satzrückstand und sicherten damit den TTC-Sieg.
TTCG-Zähler: Große/F. Jung (2), Schlifski/Stoller, R. Kloppenburg, Große, Schlifski (2), F. Jung, Stoller.
TTCW-Zähler: Meinecke/Fromhage, Meinecke (2), Fromhage, Kuhn (2), S. Kloppenburg.

Germania Helmstedt - MTV Vorsfelde 4:9 (17:30). Vorsfelde führte nach den Doppeln mit 2:1, doch Helmstedt gewann die ersten drei Einzel und zog auf 4:2 davon. Dann platzte beim MTV der Knoten, es gelangen siebe Einzelsiegen in Folge. Ein Schlüsselspiel gewann Artur Müller mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Sascha Becker.
MTV-Zähler: Vogel/Matulovic, Altmann/Keil, Vogel, Greiser, Altmann (2), Keil, Matulovic, Müller.

Post-SV Wolfsburg - MTV Vorsfelde 7:9 (25:36). Post - mit Wolfgang Pusch (2. Herren) für Alexander Buka - überraschte mit einer 5:1-Führung, doch Vorsfelde hatte bei 8:7 die Nase wieder vorn. Im Schlussdoppel erzitterten Erik Greiser/Artur Müller gegen Lukasz Chmielewski/Mykhailo Futorian einen 11:6-, 6:11-, 11:9-, 9:11-, 11:9-Erfolg. Mannschaftsführer Greiser: „Mit 13:5 Zählern haben wir eine starke Rückrunde gespielt.“
Post-Zähler: Chmielewski/Futorian, V. Kiekenap/Kruse, Chmielewski (2), V. Kiekenap, Futorian (2).
MTV-Zähler: Greiser/Müller, Altmann/Keil, Greiser, Altmann, Keil, Müller (2), Matulovic (2).

SSV Neuhaus III - TTC Gifhorn II 9:5 (34:25). Neuhaus schockte Gifhorn mit einem 5:0- Start, wobei Enrico Hentschel/Frank Kuthe mit einem 11:9-Erfolg im fünften Satz gegen Michael Große/Florian Jung verblüfften. Ein Schlüsselspiel gewann Dennis Masloch mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Manfred Wolze. Für Neuhaus avancierte Hentschel, der die Spitzeneinzel gegen Ralf Kloppenburg und Große gewann, zum Matchwinner. Bei Gifhorn überzeugte nur das mittlere Paarkreuz, wo Jung und Christian Schlifski alle Zähler holten.
SSV-Zähler: M. Kaufmann/A. Kaufmann, Hentschel/Kuthe, Lenz/Masloch, M. Kaufmann, Hentschel (2), Masloch (2), Kuthe.
TTC-Zähler: Kloppenburg, F. Jung (2), Schlifski (2).

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn