Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
9:4! Jetzt reicht Gifhorn ein Remis

Tischtennis-Landesliga der Herren 9:4! Jetzt reicht Gifhorn ein Remis

In der Tischtennis-Landesliga der Herren setzte sich der Tabellenzweite TTC Gifhorn gegen Schlusslicht SSV Neuhaus II mit 9:4 (31:18 Sätze) durch. Im letzten Saisonspiel am 10. April bei Torpedo Göttingen II reicht Gifhorn jetzt bereits ein Remis, um die Vizemeisterschaft (Relegation zur Verbandsliga) zu verbriefen.

Voriger Artikel
Nach vier Drama-Jahren: BVG hat lockeres Finale
Nächster Artikel
BVG: Heimsieg und Auswärtspleite

Auf dem Weg in die Verbandsliga-Relegation: Alexander Röhrig-Bartel und der TTC Gifhorn schlugen Neuhaus II mit 9:4.

Quelle: Photowerk (he)

Dagegen schmolzen für Neuhaus II die Chancen auf den Klassenerhalt weiter zusammen.

Bei den Gastgebern fehlten Carsten Winkelmann (Num- mer 2) und Marc Kreye (Nummer 5), für die Ralf Kloppenburg und Florian Jung (beide 2. Herren) aushalfen. Bei den Gästen fehlte mit Fabian Beyer und Waldemar Kurganski das komplette mittlere Paarkreuz, dafür sollten Marcel und André Kaufmann (beide 3. Herren) die heißen Kohlen aus dem Feuer holen.

Neuhaus blieb bis zum 2:3 im Geschäft, doch dann zog Gifhorn bis auf 8:3 davon. Bernd-Michael Hilbig verkürzte mit einem 3:1-Satzsieg gegen Thorsten Jung auf 4:8. Aber anschließend tütete Alexander Röhrig-Bartel im einzigen Fünfsatz-Match (11:7 gegen Dominik Haag) dieser Begegnung den Gesamterfolg für die Windmühlenstädter ein.

TTC-Zähler: T. Jung/Röhrig-Bartel, Manca/Kloppenburg, Horstmann (2), Manca, T. Jung, Röhrig-Bartel (2), Kloppenburg.

SSV-Zähler: Kohl/Arunov, Kohl, Hilbig, M. Kaufmann.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn