Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
8:1! Aber viele enge Spiele

Tennis: Nordliga der Damen 8:1! Aber viele enge Spiele

Die Tennis-Damen des TC Grün-Weiß bewiesen Nervenstärke: Beim VfL Westercelle gewannen sie vier von fünf Match-Tiebreaks. Als Belohnung gab‘s für Gifhorn einen 8:1-Erfolg - und den Nordliga-Klassenerhalt obendrauf.

Voriger Artikel
Platendorfer Party, Hillerse abgestiegen
Nächster Artikel
Goehe holt DM-Bronze

Mal war‘s klar, häufig knapp: Während Damira Muminovic (l.) sowohl im Einzel als auch im Doppel glatt gewann, musste Marie-Carolin Siems für ihre Siege zweimal kämpfen - am Ende feierte Gifhorn in Westercelle einen 8:1-Erfolg.

Quelle: Photowerk (sp)

Wobei: Möglicherweise spielen die GW-Asse in der nächsten Sommersaison doch in einer anderen Liga. Sollten sie am letzten Spieltag, an dem sie ersatzgeschwächt zu Spitzenreiter THC von Horn und Hamm reisen, den zweiten Platz halten, könnten sie in einem Aufstiegsspiel den Sprung in die Regionalliga klarmachen. „Ich glaube, dass unsere Chance gut ist, Zweiter zu bleiben“, sagte Gifhorns Trainer Djordje Djuranovic.

In Westercelle musste er auf Susanna Strauß (verletzt) verzichten, als Ersatz war die frischgebackene U-14-Landesmeisterin Lena Greiner (siehe Text) dabei. „Man hat gemerkt, dass Lena etwas platt war, trotzdem hat sie das gut gemacht“, lobte Djuranovic. Die ersten drei Partien gingen allesamt in den Match-Tiebreak. Während Svenja Gessat knapp verlor, gewannen Greiner und Marie-Carolin Siems (wehrte zwei Matchbälle ab).

Da anschließend auch Katharina Schulz die Nerven behielt und Damira Muminovic sowie Sandra Ebeling glatt siegten, hatten die Gäste den wichtigen Erfolg in der Tasche. „Trotz der vielen engen Partien hat man einen Qualitätsunterschied gesehen“, so Djuranovic. „Es kam nicht von ungefähr, dass wir alle Doppel gewonnen haben.“

Ergebnisse - Einzel: Ingrid Suslov - DAMIRA MUMINOVIC 2:6, 1:6; Annica Betz - MARIE-CAROLIN SIEMS 6:3, 4:6, 9:11; Stefanie Reimchen - KATHARINA SCHULZ 2:6, 6:2, 3:10; Theresa Brimm - SVENJA GESSAT 4:6, 6:3, 12:10; Anastasiya Bruzgina - SANDRA EBELING 3:6, 3:6; Seline Koch - LENA GREINER 6:2, 3:6, 7:10. Doppel: Betz/Reimchen - SIEMS/SCHULZ 6:3, 1:6, 5:10; Suslov/Brimm - MUMINOVIC/GREINER 0:6, 2:6; Bruzgina/Koch - GESSAT/EBELING 3:6, 2:6.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel