Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
7:6! Ummern holt Vorgabepokal

Tischtennis 7:6! Ummern holt Vorgabepokal

Pokal total beim TuS Seers-hausen/Ohof: Der Tischtennis-Klub richtete in diesem Jahr die Pokalfinals auf Kreisebene aus. Jubeln durften der VfL Germania Ummern (Vorgabe), der TSV Grußendorf (Kreisliga/1. Kreisklasse), der VfL Knesebeck II (2./3. Kreisklasse) und Knesebeck III (4./5. Kreisklasse).

Voriger Artikel
MTV: Trotz vieler Sorgen ein gutes Ergebnis
Nächster Artikel
TSC-Paare auf dem Podest

Pokal total: Beim TuS Seershausen/Ohof wurden insgesamt vier Cup-Sieger ausgespielt, jubeln durften Teams aus Ummern, Grußendorf und Knesebeck.

Kreis-Vorgabepokal

Aus dem Final Four wurde ein Final Three. „Jembke hat leider keine Mannschaft zusammenbekommen“, so Heiner Weidmann vom gastgebenden TuS. So stand der TTC Grassel IV kampflos im Finale, unterlag hier Ummern nach einem 6:6 erst im Entscheidungsdoppel. Florian Landsmann und Michael Alms machten mit einem 3:1-Satz-Sieg Germanias Pokalerfolg perfekt.

Halbfinals: TuS Seershausen/Ohof - VfL Germania Ummern 5:7, TTC Grassel IV - SV Jembke 7:0 (SV n. a.). Spiel um Platz drei: TuS Seershausen/Ohof - SV Jembke 7:0 (SV n. a.). Finale: TTC Grassel IV - VfL Germania Ummern 6:7.

Kreispokal (Kreisliga/1. KK)

Mit einem 1:1 aus den Doppeln ging‘s im Finale in die Einzel. Hier holten Grußendorfs Kai-Uwe Lange, Daniel Neumann und Dennis Schaper mit teils deutlichen Siegen einen 4:1-Vorsprung gegen den TTC Grassel heraus. Lange/Neumann machten letztlich den Deckel auf den Cup drauf.

Halbfinals: MTV Isenbüttel - TTC Grassel 3:7, MTV Wasbüttel II - TSV Grußendorf 4:7. Spiel um Platz drei: MTV Isenbüttel - MTV Wasbüttel II 7:4. Finale: TSV Grußendorf - TTC Grassel 7:4.

Kreispokal (2./3. Kreisklasse)

Bei dieser Titelvergabe war der TSV Vordorf für die Spannung zuständig, das Happy End sicherte sich jedoch Knesebeck II. Dank eines 7:6 war der TSV ins Finale eingezogen, in dem erneut ein Zusatz-Doppel beim Stand von 6:6 entscheiden musste. Hier lagen Knesebecks Franco Mascaia und Constantin Weykonath gegen Thomas Klein und Michael Krause beim Stand von 1:2-Sätzen im vierten Durchgang schon mit 4:9 hinten, gewannen aber noch mit 11:9 und 11:7.

Halbfinals: TTC Grassel III - TSV Vordorf 6:7, VfL Knesebeck II - TTC Grassel II 7:1. Spiel um Platz drei: TTC Grassel III - TTC Grassel II 4:7.  Finale: VfL Knesebeck II - TSV Vordorf 7:6.

Kreispokal (4./5. Kreisklasse)

Den souveränsten Sieg des Tages fuhr Knesebeck III ein. Im Finale ließ der VfL gegen den TuS Neudorf-Platendorf IV nichts anbrennen. Jan-Hendrik Dürkop war mit zwei Einzelerfolgen und einem Doppelsieg erfolgreichster Punktesammler.

Halbfinals: VfL Knesebeck III - TTC Grassel V 7:3, TuS Neudorf-Platendorf IV - SV Jembke IV 7:3. Spiel um Platz drei: SV Jembke IV - TTC Grassel V 0:7. Finale: VfL Knesebeck III - TuS Neudorf-Platendorf IV 7:0.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn