Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
7:6! Hillerse weiter, aber Pahl ist sauer

Fußball-Bezirkspokal 7:6! Hillerse weiter, aber Pahl ist sauer

Der TSV Hillerse steht in der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals - doch freuen konnte sich Coach Heiner Pahl über den 7:6-Sieg nach Elfmeterschießen (1:1, 0:1) beim Bezirksligisten FSV Schöningen nicht. Und das lag nicht allein am schwachen Auftritt seiner Landesliga-Kicker...

Voriger Artikel
Doppelerfolg für die Heubergers
Nächster Artikel
Topspiel für den Spitzenreiter

War seinem Team keine Hilfe: Niklas Meyer (2. v. l.) flog im Bezirkspokal in Schöningen mit Rot runter, der TSV quälte sich durchs Elfmeterschießen eine Runde weiter.

Quelle: Photowerk (mf)

Der TSV quälte sich eine Runde weiter. Vor allem in Halbzeit eins boten die Schwarz-Weißen dabei eine Leistung, die Pahl auf die Palme brachte. „Das war unterirdisch“, schimpfte der Coach. Als Konsequenz gab‘s den Rückstand zur Pause. „Danach haben wir uns gesteigert, aber das war auch nicht schwer“, so Pahl weiter. Timo Bertram gelang noch der Ausgleich - und bei besserer Chancenverwertung hätten die Hillerser den Platz sogar in regulärer Spielzeit als Sieger verlassen können. Mittelfeldspieler Niklas Meyer war dabei keine Hilfe, er sah gemeinsam mit einem FSV-Kicker Rot nach einer Tätlichkeit.

Und so gab‘s die Fortsetzung im Elfmeterschießen. Erst beim sechsten Schützen fiel die Entscheidung: Christian Bott zeigte Nervenstärke und traf, Torhüter Frank Reitz wehrte den Schöninger Versuch ab - Hillerse war weiter. „Es war ein völlig unnützes Spiel“, ärgerte sich Pahl trotz des Weiterkommens.

Denn dem Coach stieß vor allem der Termin bitter auf. „Wir mussten unter der Woche 75 Kilometer fahren. Das ist Schwachsinn“, kritisierte Pahl die für die Ansetzung zuständigen Funktionäre. Er sagte aber auch: „Das ist keine Entschuldigung für die schlechte Leistung.“

TSV: Reitz - Bott, Müller, Koopmann, T. Bertram - N. Stubbe, Bergeest (72. Macht), Meyer, Ellmerich, Agac (57. N. Bertram) - Knauth.

Tore: 1:0 (19.) Kremling, 1:1 (53.) T. Bertram.

Rot: Meyer (TSV/83.), (FSV/83.).

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel