Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
7:4! Gamsen macht den Aufstieg klar

Fußball-Kreisliga Gifhorn 7:4! Gamsen macht den Aufstieg klar

Der Titel ist unter Dach und Fach! Der MTV Gamsen ließ in seinem Matchball-Spiel beim TSV Rothemühle in der Fußball-Kreisliga Gifhorn nichts anbrennen und sicherte sich durch ein 7:4 (4:1) die Meisterschaft - Willkommen in der Bezirksliga!

Voriger Artikel
Grußendorf feiert Aufstieg in die Kreisliga
Nächster Artikel
Neu-Gifhorner verpasst Halbfinale knapp

Willkommen in der Bezirksliga! Ausstaffiert mit Meisterbanner feierte Gamsen mit Sektduschen satt.

Quelle: Sebastian Preuß

Schon nach 16 Minuten führte der Spitzenreiter mit 3:0. Und er ließ auch in der Folge keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde. „Das war hochverdient, eines unserer besten Spiele überhaupt“, jubelte Gamsens Coach Dieter Winter. „Es hat alles gepasst, wir waren hochmotiviert und sehr fokussiert.“

Dadurch trieb der MTV das Ergebnis in die Höhe. „Die Gegentore gegen Ende waren der Euphorie geschuldet, da waren wir nicht mehr ganz konzentriert“, so Winter. Verständlich, auch wenn das Gefühl kein unbekanntes ist: Für Gamsen ist es bereits der zweite Aufstieg in Serie.

Nach dem Abpfiff war der Jubel groß, der Coach konnte einer Bierdusche nicht entkommen. „Eigentlich wollte ich verschwinden, aber die Jungs haben mich trotzdem erwischt“, so Winter schmunzelnd. „Ich bin stolz auf sie, wir haben wieder eine tolle Saison gespielt. Das hatte ich nicht erwartet.“

Gefeiert wurde natürlich auch: Schon in Rothemühle gab es erste Biere, dann ging es zurück nach Gamsen. „Im Sportheim wollen wir mit den Fans endlich feiern“, so Winter, der nun für die Bezirksliga planen kann. Und es gibt Verstärkung: Vassili Lütke (SSV Kästorf) und Daniel Wiest (MTV Wasbüttel) kommen. Das letzte Party-Wort ist aber noch nicht gesprochen. Winter: „Es gibt noch eine offizielle Feier, voraussichtlich am 28. Juni.“

Tore: 0:1 (7.) Dinus, 0:2 (11.) Dinus, 0:3 (16.) Schur, 1:3 (26.) Henze (Foulelfmeter), 1:4 (44.) Benke, 1:5 (58.) Renz, 2:5 (50.) Brehmer, 2:6 (53.) Schur, 2:7 (85.) Renz, 3:7 (87.) Feil, 4:7 (90.+4) Günter.

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn