Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
5:1! Philip-Plagge-Show bei Calberlahs Revanche

Fußball-Bezirksliga 5:1! Philip-Plagge-Show bei Calberlahs Revanche

Revanche geglückt - und wie! Zwei Wochen nach der ersten Pleite in der Fußball-Bezirksliga konnte der SV Calberlah im Derby-Rückspiel gegen die SV Gifhorn alte Wogen glätten, fertigte die Gäste mit 5:1 (4:1) ab.

Voriger Artikel
1:1! WSC trifft spät zu zehnt
Nächster Artikel
2:1 beim MTV! SSV siegt auch im zweiten Derby

Er war einfach nicht zu halten: Auch Gifhorns Philipp Kolmer (2. v. l.) und Oguz Aydemir können Calberlahs Philip Plagge (l.) nicht stoppen.

Quelle: Sebastian Preuß

Und das ganze Tor-Spektakel begann bereits wahnsinnig früh, schon nach einer Viertelstunde stand es 3:0 für Calberlah. Jeder Schuss war ein Treffer: Beim ersten Streich war die SVG zu zaghaft, beim zweiten fehlte die Zuteilung, beim dritten war Schlafmützigkeit im Spiel. „Wir konnten das Offensivspiel von Calberlah einfach nicht unterbinden“, musste Gifhorns Coach Arne Hoffart feststellen.

Mann des Tages war ohne Wenn und Aber Philip Plagge: Der Calberlaher arbeitete und rackerte, belohnte sich noch vor der Pause mit seinem zweiten Treffer und schnürte dann in Hälfte zwei endgültig den Dreierpack. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von SVG-Kapitän Jan-Peter Matuschik war im Endeffekt nur Ergebniskosmetik.

Die Hausherren spielten ihren Stiefel wie ein Spitzenteam gekonnt herunter, ließen den Ball gut laufen - und durften zumindest für eine Nacht und bei noch einer Partie weniger als Konkurrent SSV Kästorf (siehe Text unten) an der Tabellenspitze verweilen. Das freute natürlich auch Calberlahs Trainer Henning Grußendorf (siehe Interview auf Seite 39).

Calberlah : P. Korsch - F. Korsch, Elbe, J. Remus - H. Weferling (62. Schupetta), Wagenmann, Hernier, Horn - Ahrens - M. Plagge (66. Haase), P. Plagge (74. Fröhlich).
SVG : Bausewein - Peter, Matuschik, Vaz (61. Kolmer), Aydemir - Krasniqi (72. Schönfeld), Kraack - Mucha, Saikowski, M. Nemr - Wisse (67. I. Nemr).
Tore: 1:0 (4.) P. Plagge, 2:0 (11.) Ahrens, 3:0 (15.) M. Plagge, 4:0 (43.) P. Plagge, 4:1 (45.) Matuschik, 5:1 (63.) P. Plagge.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn