Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
5:1! Grußendorf fertigt Tülau ab

Fußball: Kreis GF 5:1! Grußendorf fertigt Tülau ab

In der Fußball-Kreisliga Gifhorn stehen am Mittwoch zwei Partien auf dem Plan: Um 18.30 Uhr empfängt der MTV Gamsen die SV Meinersen, um 19 Uhr geht es dann für den FC Brome beim SV Jembke los. Bereits am Dienstag kam es in der 1. Kreisklasse 1 zu einem Nachholspiel, der TSV Grußendorf fertigte dabei den SV Tülau/Voitze mit 5:1 (2:1) ab.

Voriger Artikel
Den Eis-Eimern folgt jetzt Hilfe vor Ort
Nächster Artikel
Nach Fast-Aufstieg: VfL will angreifen

Am Mittwoch steigt das Topspiel: Gamsen (l.) erwartet Meinersen.

Quelle: Photowerk (sp)

Kreisliga GF

MTV Gamsen - SV Meinersen. Beide Teams sind noch ungeschlagen, Meinersen gewann sogar alle drei Partien. „Das ist ein Spitzenspiel“, sagt Gamsens Coach Dieter Winter. „Und es wird kein leichtes.“ Wie auch die Partie am Sonntag gegen den SV Groß Oesingen. Winter: „Es ist die Woche der Wahrheit. Wir werden sehen, ob wir oben dranbleiben.“

SV Jembke - FC Brome. Der Gegenentwurf zum Topspiel: Beide Mannschaften stehen noch sieglos da, konnten jeweils erst einmal punkten. „Es wird Zeit für den ersten Erfolg“, so FC-Trainer Ralf Keller. „Jembke ist eine Mannschaft, mit der wir auf Augenhöhe sind. Es wird darauf ankommen, wer den besseren Tag erwischt.“

1. Kreisklasse GF 1

TSV Grußendorf - SV Tülau/Voitze 5:1 (2:1). Die Grußendorfer fügten dem Aufsteiger die erste Saisonniederlage zu, mussten zunächst aber einen Rückstand verdauen. Das gelang - auch dank starker Standards. „Die hatten wir gezielt trainiert“, verriet TSV-Coach Matthias Weiß. Besonders treffsicher zeigte sich Björn Beith: Der Stürmer glich für die Gastgeber noch vor der Pause aus, legte nach dem Seitenwechsel zwei weitere Tore nach.
Tore: 0:1 (22.) R. Vodde, 1:1 (40.) Beith, 2:1 (45.) Schaper, 3:1 (59.) Beith, 4:1 (82.) Stein, 5:1 (89.) Beith.

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel