Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
4:3 bei Acosta! Kästorf gelingt Befreiungsschlag

Fußball-Landesliga 4:3 bei Acosta! Kästorf gelingt Befreiungsschlag

Endlich gab‘s den zweiten Saisonsieg! In einem erneut torreichen Spiel hatte der SSV Kästorf diesmal die Nase vorn, siegte beim BSC Acosta verdient mit 4:3 (3:2). Zwar ist der SSV weiter Schlusslicht, aber vorerst bis auf einen Punkt dran.

Voriger Artikel
Breitbarth feiert Sieg
Nächster Artikel
2:0! MTV nimmt die Hürde Hillerse

Die SSVer hatten wieder Grund zum Jubeln: Kästorf (l. Thomas Leonardi, r. Felix Dyck) landete den zweiten Saisonsieg.

Quelle: Photowerk (nin)

Coach Heinz-Günter Scheil gab nach dem ersten Dreier seit dem zweiten Spieltag in Calberlah zu: „Natürlich sind wir alle erleichtert nach diesem verdienten Sieg. Wichtig ist, dass wir dadurch Selbstvertrauen tanken.“

Es gab auch im Spiel bei Acosta Situationen, in denen der SSV wie in den Partien zuvor das gerade Erarbeitete fast wieder zum Einsturz gebracht hätte: So folgte auf die schnelle Führung von Cagdas Yalcin der postwendende Ausgleich.

Doch dieses Mal ließ sich Kästorf nicht beirren, stand hinten weitestgehend sicher und legte durch Kosta Rodrigues sowie erneut Yalcin nach.

Bitter war dann das 2:3 vor der Pause. Keeper Ersel Aybasti hatte nicht seinen besten Tag, musste danach für Jacques Morawietz raus. Die Gäste kam dieses Mal konzentriert aus der Kabine, wie schon im ersten Durchgang wurde Rückkehrer Dennis Hoff im 16er gelegt, jetzt verwandelte Juri Neumann.

Stark und bitter zugleich: Kosta Rodrigues sah wegen Schiri-Beleidigung Rot, sein Team rettete aber den Vorsprung über die Zeit. Ärgerlich auch: André Heine sah seine fünfte Gelbe, fehlt gegen Ölper. Da soll dann nach fünf Pleiten auch zu Hause der Knoten platzen. Denn, so Scheil: „Wir müssen da jetzt genauso weitermachen.“

SSV: Aybasti (46. Morawietz) - Heine, Dimitrijevic, Scheil, Brakowski - Leese (88. Leonardi), Rodrigues, Dyck, Neumann - Hoff, Yalcin (68. Elbe).

Tore: 0:1 (4.) Yalcin, 1:1 (5.) Puls, 1:2 (25.) Rodrigues (Foulelfmeter), 1:3 (27.) Yalcin, 2:3 (45.+1) Kahl, 2:4 (50.) Neumann (Foulelfmeter), 3:4 (90.+3) Buhe.

Rot: Rodrigues (SSV/75.).

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel