Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
4:2-Führung! Die Gifhorner reisen für maximal vier Sätze nach Wilhelmshaven

Tennis: Oberliga 4:2-Führung! Die Gifhorner reisen für maximal vier Sätze nach Wilhelmshaven

Wilhelmshaven. Noch ist der Wilhelmshavener THC in dieser Saison unbesiegt, thront mit 4:0 Punkten an der Spitze der Tennis-Oberliga. Doch das könnte sich am Sonntag ändern. Ab 12 Uhr wird das Abbruch-Spiel gegen den TC Grün-Weiß Gifhorn fortgesetzt - und die Gäste führen überraschend mit 4:2.

Voriger Artikel
Am Sonntag steigt die 14. Auflage
Nächster Artikel
Erke und Coppi: Der Pizza-Gipfel der Aufstiegstrainer

Fortsetzung: Jonas Richter könnte mit Doppelpartner Sebastian Lange (kl. Bild) für Gifhorns Sieg sorgen.

Quelle: Cagla Canidar

Die Einzel wurden vor drei Wochen beendet, die Doppel mussten aber wegen Dunkelheit unterbrochen werden. Maximal vier Sätze werden morgen ausgespielt. Während Thorge Schulz/Christoph Imdahl (7:6, 2:6) und Jonas Richter/Sebastian Lange (6:3, 0:6) jeweils nur noch einen Durchgang gewinnen müssen, steht es bei Nikola Heine/Lennart Kottlick 5:7, 2:1. „Wir haben aber in allen drei Doppeln gute Chancen“, so Imdahl.

Es ist wichtig, von Anfang hellwach zu sein, „man darf nicht drei Spiele brauchen, um reinzukommen“, weiß Imdahl. Gestern trainierten die Gifhorner Paarungen nochmal gemeinsam, morgen wollen sie den letzten fehlenden Punkt einfahren. „Dann hätten wir für den Rest der Saison eine gute Ausgangssituation“, so Imdahl. Für ihn persönlich hat der Nachholtermin so seine Tücken: „Ich bin am Abend zuvor auf einer Hochzeit, reise direkt aus Bielefeld an...“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn