Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
4:2! MTV schmeißt die Eintracht raus

Jugendfußball: Conti-Cup 4:2! MTV schmeißt die Eintracht raus

Wahnsinn! Der Regionalliga-Aufsteiger MTV Gifhorn bezwang gestern im Conti-Cup der A-Jugend-Fußballer den Favoriten Eintracht Braunschweig mit 4:2 (2:1) und zog durch den Erfolg gegen den Bundesliga-Tabellenführer in die zweite Runde ein.

Voriger Artikel
Showdown für die Boxmühle
Nächster Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender

Mit Köpfchen und Leidenschaft zur Sensation: Die A-Jugend des MTV Gifhorn (r. Manuel Gerlof) warf gestern den Bundesligisten Eintracht Braunschweig mit einem 4:2 aus dem Conti-Cup.

Quelle: Sebastian Preuß

Zu Beginn mussten sich die Hausherren erst finden, sie gingen aber dennoch früh durch Cedric Schröder in Führung. Der Bundesligist aus Braunschweig war anschließend zum Teil deutlich feldüberlegen, konnte sich aber kaum gute Chancen erarbeiten. Und wenn doch, war MTV-Keeper Cedric Schunck zur Stelle. Die Gastgeber wehrten sich nach Kräften, standen defensiv sehr gut und setzten starke Nadelstiche nach vorn. Der Eintracht gelang zwar zweimal der Ausgleich, doch die Gifhorner hatten immer die bessere Antwort parat.

MTV-Coach Dirk Topf war ein wenig sprachlos - und ansonsten restlos begeistert: „Ein großes Kompliment an die Jungs, die 90 Minuten leidenschaftlich gekämpft und gespielt haben. Wir haben eine super Mannschaftsleistung abgeliefert, aber bester Mann auf dem Platz war unser Torwart.“

Topf selbst bewies ein glückliches Händchen, wechselte beim Stand von 2:2 Mehmet Hajdaraj ein, der die Gastgeber mit seinem ersten Ballkontakt auf die Siegerstraße brachte. Die Gäste dominierten zwar die Schlussphase, fanden aber keinen Weg mehr durch die vielbeinige MTV-Abwehr. Das 4:2 von Jovan Hoffart war dann die Entscheidung - und das i-Tüpfelchen auf die Sensation.

MTV: Schunck - Ehresmann, Jäger, Gerlof, Saikowski — Harter, Tsampasis - Gültas (46. Wulfes/84. Upmann), Schröder (81. E. Gökkus), Agirman (67. Hajdaraj) - Hoffart.
Tore: 1:0 (10.) Schröder, 1:1 (25.) Düker, 2:1 (42.) Agirman, 2:2 (52.) Rohrmann, 3:2 (68.) Hajdaraj, 4:2 (87.) Hoffart.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel