Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
301 Teams kämpfen um die Hallen-Titel

Jugendfußball 301 Teams kämpfen um die Hallen-Titel

Das Mammutprogramm beginnt erneut: An diesem Wochenende starten die Gifhorner Hallenfußball-Kreismeisterschaften der Jugend, bei denen 301 Mannschaften mit über 3000 Talenten in 15 Hallen um die Titel kämpfen.

Voriger Artikel
Eddy vorm Duell mit Sukhotsky: „Es ist meine letzte Chance“
Nächster Artikel
BCG will Heimnimbus wahren

Startschuss: Ab Samstag kämpfen Gifhorns Fußball-Talente wieder um die Hallentitel.

Quelle: Photowerk (nin)

Bis zum 1. März werden rund 3100 Spiele absolviert, dann stehen auch die letzten Meister fest.

Damit blieben die Teilnehmer-Zahlen im Vergleich zum Vorjahr stabil: 2012/2013 waren 302 Mannschaften angemeldet worden. Die meisten Teams stellt diesmal die JSG Hankensbüttel, die auf 21 Mannschaften kommt. Knapp dahinter liegt die neugegründete JSG Blau-Weiß 29 der Vereine Wesendorfer SC, VfL Germania Ummern und SV Groß Oesingen, die es auf 20 Teams bringt. Mit dabei sind auch 26 Mädchen-Mannschaften der Altersklasse B, C und D.

Ohne Neuerungen geht es auch in dieser Saison nicht. „Neben den B-Junioren werden in diesem Jahr auch die beiden Jahrgänge der C-Junioren ihren Meister im Futsal ermitteln“, berichtet Gifhorns Hallenspielleiter Lothar Steinhof. Dazu nehmen drei B-Jugend- und ein C-Jugend-Team aus dem Bezirk am Kreisspielbetrieb teil. „Sie sollen ein paar ,Trainingsstunden‘ unter Wettkampf-Bedingungen absolvieren, damit sie für die Bezirksmeisterschaft am 8. beziehungsweise 9. Februar gut vorbereitet sind“, schildert Steinhof. Sein Dank gilt Landkreis, Städten und Gemeinden für die kostenlose Bereitstellung der Hallen: „Dadurch wird so eine umfangreiche Spielgestaltung erst möglich.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel