Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
3:4! Der TuS steht kurz vorm Abstieg

Fußball-Landesliga 3:4! Der TuS steht kurz vorm Abstieg

Das war‘s dann wohl! Die Fußballer des TuS Neudorf-Platendorf hätten im Kampf um den Landesliga-Verbleib noch einmal Hoffnung schöpfen können. Doch die Grün-Weißen kassierten mal wieder eine bittere Pleite, diesmal gab‘s ein 3:4 (1:3) bei Vahdet Braunschweig. Und da die Konkurrenz ordentlich punktete, müssen die Platendorfer den Klassenerhalt so gut wie abhaken.

Voriger Artikel
Bei Platendorfer Moorlauf purzeln die Bestmarken
Nächster Artikel
Breitbarth in Baku: Wieder ein frühes Aus

Bitter: Platendorf (r. Enes Erciyas) verlor bei Vahdet mit 3:4.

Quelle: Photowerk (mf)

Bei noch drei ausstehenden Spielen hat der TuS nun neun Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Dort steht der BVG Wolfenbüttel, der gestern einen überraschenden 4:1-Sieg beim BSC Acosta feierte. „Das war‘s endgültig“, so Platendorfs Trainer Ralf Schmidt.

Zuvor war‘s beim 3:4 wie fast immer - einfach nur bitter. Denn die Gäste verschliefen zwar die ersten fünf Minuten und kassierten durch Firat Basi (Ex-Spieler des MTV Gifhorn) das 0:1, danach wachten sie aber auf. Friedrich Klasen glich per Strafstoß aus, Vahdet-Keeper Kenneth Genetiempro verhinderte dann gegen Christian Jansen die TuS-Führung.

Doch kurz vor der Pause stellten die Gäste plötzlich das Laufen ein - und prompt ging‘s mit einem 1:3 in die Kabine! „Das war unverständlich“, ärgerte sich Schmidt über diesen Blackout. Die Platendorfer erholten sich jedoch davon, zeigten nach dem Seitenwechsel ganz viel Moral. Joker Eduard Litau verkürzte gleich zweimal. Zum Punktgewinn reichte es dennoch nicht mehr - auch weil Vitali Kast Pech bei einem Pfostenschuss hatte (81.).

TuS: Wiswedel - B. Gülabi, Klasen, Rauhs, Düsel - Samkowez (46. Litau), Brechbühler - Jansen, Erciyas, Kast - Gahrmann.

Tore: 1:0 (5.) Basi, 1:1 (27.) Klasen (Foulelfmeter), 2:1 (41.) Ugrac, 3:1 (45.) Basi, 3:2 (67.) Litau, 4:2 (79.) James, 4:3 (89.) Litau.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn