Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
3:2! Isenbüttel dreht Derby beim JFV

Fußball-Bezirksliga: A-Jugend 3:2! Isenbüttel dreht Derby beim JFV

In der Fußball-Bezirksliga der A-Jugend war Derbyzeit: Der MTV Isenbüttel siegte beim JFV Kickers mit 3:2, und die JSG Hehlingen schickte die JSG Okertal mit einer 0:7-Packung nach Hause.

Voriger Artikel
1:2! MTV verspielt seine Führung
Nächster Artikel
RSV-Duo schreibt Vereinsgeschichte

Hin und Her im Bezirksliga-Derby: Der JFV Kickers (r.) ging zwar früh in Führung, musste am Ende aber doch dem MTV Isenbüttel den Vortritt lassen.

Quelle: Michael Franke

JSG Hehlingen/Nordsteimke/Barnstorf - JSG Okertal 7:0 (3:0). Der Vorletzte kam böse unter die Räder - und war mit sieben Gegentoren noch gut bedient. „Wenn Hehlingen alle Chancen genutzt hätte, wäre es zweistellig ausgegangen“, gab Okertals Coach Stefan Lüttich zu. „Leider haben wir alle Tore selbst durch Fehler aufgelegt. Bei uns hat die Einstellung einfach nicht gepasst, wir waren viel zu harmlos.“
Tore: 1:0 (29.) Carusone, 2:0 (38.) Dedolf, 3:0 (43.) Dedolf, 4:0 (51.) Dedolf, 5:0 (70.) Biebel, 6:0 (80.) Leis, 7:0 (83.) Stotko.
Rot: Ziegert (Okertal/81.).

JFV Kickers - MTV Isenbüttel 2:3 (1:1). Die Kickers begannen stark, Corvin Hennecke sorgte nach Foul an Robin Ramme per Elfmeter für die frühe Führung. „Danach war es ein gutes Spiel von beiden Seiten, es gab viele Chancen“, analysierte JFV-Trainer Heinz Gerono. Vor allem nach der Pause bekam seine Elf aber zunehmend weniger Zugriff auf das Spiel und musste die Isenbütteler davonziehen lassen.
Tore: 1:0 (10.) Hennecke (Foulelfmeter), 1:1 (29.) Stender, 1:2 (60.) Breva, 1:3 (63.) Stender, 2:3 (90.) Dentzer.

VfB Peine - SV Gifhorn 1:0 (1:0). Die SVG wurde ihrer Favoritenrolle nicht gerecht und verlor zu Recht beim Abstiegskandidaten. „Saftlos, kraftlos, emotionslos, erfolglos“, fasste Gifhorns Trainer Andreas Krenz die Leistung zusammen. „Leider hat sich das auch nach der Pause nicht gelegt. Peine konnte sich natürlich weit zurückziehen, bei uns war trotz Feldüberlegenheit kein Aufbäumen erkennbar.“
Tor: 1:0 (45.) Scharf.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn