Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
3:1! Hillerse dreht das Spiel, Fallersleben geht leer aus

Fußball-Landesliga 3:1! Hillerse dreht das Spiel, Fallersleben geht leer aus

Aufatmen beim TSV Hillerse: Der Fußball-Landesligist setzte sich im von Coach Heiner Pahl ausgerufenen „Sechs-Punkte-Spiel“ mit 3:1 (1:1) gegen den VfB Fallersleben durch. Bitter für die Gäste: Sie führten schon mit 1:0, doch dann machte ihnen ein Handelfmeter einen Strich durch die Rechnung…

Voriger Artikel
3:0! Klarer Derby-Erfolg für Calberlah in Isenbüttel
Nächster Artikel
2:1! VfR mit Paukenschlag gegen die Kästorfer

Aufatmen in Hillerse: Nils Penz (M.) staubte zum 3:1-Endstand gegen Fallersleben ab, die TSVer durften jubeln.

Quelle: Sebastian Preuß

Giovanni De Nicolo hatte den Aufsteiger nach schöner Vorarbeit von Christian Palella in der sehr chancenarmen Partie in Führung gebracht, doch auch Hillerses erste Möglichkeit war drin. Der VfBer Andrea Russo bekam einen Pass von Timo Bertram im eigenen Strafraum an die Hand, Moritz Stubbe verwandelte den Elfer mit Glück, obwohl Keeper Marcel Wiswedel dran war. „Ich weiß, dass man die Hände da hinter dem Rücken haben muss, aber ich habe versucht, noch davor zu kommen,“ erläuterte Russo geknickt. TSV-Coach Pahl gab zu: „Wir hatten Glück, den pfeift nicht jeder.“

VfB-Trainer René Wegner wusste: „Das war die Knackstelle.“ Denn, so Russo: „Es war ähnlich wie gegen Goslar. Wir hatten mehr von der Partie, konnten das aber nicht zu unserem Vorteil nutzen. Und nach dem 1:1 kamen wir überhaupt nicht mehr ins Spiel.“ Stattdessen übernahmen die Gastgeber. Ein Schuss von Nils Penz wurde noch von VfB-Verteidiger Oliver Gase auf die Latte gelenkt (68.), doch dann traf Joscha Knauth zum 2:1. Und nachdem Wiswedel einen Schuss von Lauritz Macht nur abklatschen lassen konnte, staubte Penz zum umjubelten Endstand ab.

TSV : Pribyl - Bott, Müller, M. Stubbe, N. Bertram - N. Stubbe - Penz (82. Koopmann), Macht (87. Meier), Ellmerich, T. Bertram - Knauth (80. Bergeest).
VfB : Wiswedel - Herzer, Hildebrandt (46. Gase), Menzel (77. Firinidis), Albanese - Russo (69. Rabsahl), Carusone, Palella - Schröder, De Nicolo, Krieger.
Tore : 0:1 (32.) De Nicolo, 1:1 (44.) M. Stubbe (Handelfmeter), 2:1 (74.) Knauth, 3:1 (77.) Penz.

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel