Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
3:0! Calberlah bleibt Topspiel-Experte

Fußball-Bezirksliga 3:0! Calberlah bleibt Topspiel-Experte

Es bleibt, wie es ist: Dem SV Calberlah liegen Spitzenspiele, dem VfL Wahrenholz nicht: In der Fußball-Bezirksliga feierte Calberlah einen 3:0-(2:0)-Heimsieg gegen den Dritten aus Wahrenholz - und baute seine Führung an der Tabellenspitze weiter aus. Die VfLer verloren derweil auch ihr drittes Topspiel der Saison.

Voriger Artikel
Stubbe auf Stubbe: Hillerse gewinnt 2:1
Nächster Artikel
SVG-Erwartungen erfüllt:Vier Teilnehmer, vier Titel

Er sorgte für den ersten Streich: Jan Ahrens (r.) brachte Spitzenreiter Calberlah im Spitzenspiel in Führung, am Ende hatte Wahrenholz (Patrick Schön) mit 0:3 das Nachsehen.

Quelle: Photowerk (cc)

Calberlah agierte bis zu den beiden frühen Zerrungen von Maxi Horn und René Dragendorf mit einer Dreierkette, stellte danach wieder auf Viererkette um. Kurios: „Das war unser Genickbruch, vorher kamen wir besser zurecht“, so VfL-Trainer Torben Gryglewski, dessen Team ohne Abwehrchef Chris Hartmann (Muskelbündelriss) aufgrund von zwei Stellungsfehlern nach Pässen in die Tiefe zur Halbzeit 0:2 zurücklag.

Nach dem Wechsel blieb die Partie intensiv, aber nicht hochklassig. Lars Koch hatte für die Gäste die Gelegenheit, auf 1:2 zu verkürzen, scheiterte aber an SV-Keeper Philipp Korsch. Nach dem Platzverweis für Hartmann-Ersatz Patric Schmidt (wiederholtes Foul) kam von Wahrenholz gegen clevere und taktisch gute Calberlaher aber nicht mehr viel. Marcel Hernier, der aufgrund einer Fehlentscheidung später auch Gelb-Rot sah, machte vorher vom Punkt den Sack zu - 3:0.

„Ich denke der Sieg ist hochverdient. Wir sind weiter ungeschlagen und freuen uns über Platz eins“, strahlte SV-Trainer Henning Grußendorf. Gryglewski: „Wir haben nicht 100 Prozent abgerufen!“

SV: P. Korsch - Dragendorf (24. J. Remus), Karwehl, Elbe (71. Schupetta) - Linke, Hernier, Wagenmann, Horn (29. H. Weferling) - Ahrens, M. Plagge, P. Plagge.

VfL: Mechelk - Eisel (70. Bock), Reitmeier, Schmidt, M. Kutz - K. Kutz, Germer - Schön, Meyer, Kröger - Koch (71. Sypek).

Tore: 1:0 (34.) Ahrens, 2:0 (40.) H. Weferling, 3:0 (67.) Hernier (Foulelfmeter).

Gelb-Rot: Schmidt (VfL/65.), Hernier (SV/84.).

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel