Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
2:1! MTV Gifhorn bestraft den Isenbütteler „Tiefschlaf“

Fußball – B-Jugend 2:1! MTV Gifhorn bestraft den Isenbütteler „Tiefschlaf“

Gifhorn. Auswärtssieg im Prestige-Duell! Die B-Jugend des MTV Gifhorn gewann in der Fußball-Landesliga beim MTV Isenbüttel nach intensivem Spiel mit 2:1.

Voriger Artikel
Pokalcoup: MTV jetzt gegen Zweitligisten
Nächster Artikel
Kuriose Siege: Spelly startet, als alle raus sind, Grolla wollte weiter werfen

Intensives Derby: Die B-Jugend des MTV Gifhorn (M.) setzte sich beim MTV Isenbüttel mit 2:1 durch.

Quelle: Michael Franke

Landesliga

MTV Isenbüttel - MTV Gifhorn 1:2 (0:0). In der intensiven Partie hatte Gifhorn das bessere Ende für sich. „Ich zolle beiden Mannschaften Respekt für das Tempo, das bei der Hitze gegangen wurde“, sagte Gäste-Coach Stefan Timpe. In Hälfte eins investierte Isenbüttel viel und ließ Gifhorn nicht zur Entfaltung kommen - bis zum Doppelschlag der Gäste kurz nach der Pause. „Da waren wir fünf Minuten im Tiefschlaf! Anschließend haben wir Druck gemacht und wollten unbedingt punkten. Leider kamen wir bis auf den Anschluss zu keinen großen Chancen“, musste Isenbüttels Trainer Chris Wimmer feststellen.

Tore: 0:1 (43.) Lamprecht, 0:2 (47.) Grünheid, 1:2 (64.) Sante.

VfB Fallersleben - SV Rammelsberg 7:0 (2:0). Einige Veränderungen im Team der Fallersleber führten im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen zu einem besseren Aufbauspiel - das wurde belohnt. „Ein großes Kompliment ans Team, das trotz der heißen Temperaturen eine enorme Laufbereitschaft abrufen konnte“, lobte VfB-Trainer Heiko Werner.

Tore: 1:0 (9.) Ehrhoff, 2:0 (20.) Safronow, 3:0 (46.) Neubauer, 4:0 (49.) Wilke, 5:0 (73.) Mangione, 6:0 (77.) Berisha, 7:0 (80.+3) Ruggiero.

Bezirksliga

JSG Isenhagen - SV Reislingen/Neuhaus 3:0 (3:0). Isenhagen spielte seine körperliche Überlegenheit aus und führte schnell mit 3:0. „Wir waren im Mittelfeld sehr präsent, hätten zur Pause auch mit 5:0 führen können“, freute sich JSG-Trainer Thorsten Meyer. Die zweite Hälfte spielte sich vorwiegend im Mittelfeld ab, der Spielfluss war durch kleine Fouls häufig unterbrochen.

Tore: 1:0 (4.) Klasing, 2:0 (7.) Lahmann, 3:0 (22.) M. Meyer.

SV Gifhorn - JSG Hehlingen/Barnstorf/Nordsteimke 1:4 (0:2). An sich waren die Gifhorner ihren Gästen ebenbürtig. „Aber Hehlingen hat es dann doch ein bisschen besser gemacht und die Chancen besser genutzt“, musste SVG-Trainer Gerhard Langhorst eingestehen. Als im dritten Spiel der Woche die Kräfte seiner Mannschaft nachließen, fielen die Gegentreffer zur deutlichen Niederlage. Langhorst: „Uns fehlt bei Verletzungen die Breite im Kader, so dass wir mit C-Jugendlichen auffüllen müssen. Das merkt man im körperlichen Bereich.“

Tore: 0:1 (3.) Söhnel, 0:2 (31.) Frank (Eigentor), 0:3 (61.) Liermann, 1:3 (68.) Salijevic, 1:4 (77.) Licciardi Saavedra.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn