Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
2:1! Kästorfer Turniersieg dank Doppelschlag

Fußball: Handwerker-Cup 2:1! Kästorfer Turniersieg dank Doppelschlag

Fußball-Bezirksligist SSV Kästorf hatte die Endrunde beim Kühl-Cup in Calberlah abgesagt, bestritt stattdessen am Freitag das Finale beim Handwerker-Cup. Gastgeber VfR Wilsche/Neubokel hielt gut dagegen; doch Kästorf kam durch einen Doppelschlag zum 2:1 (0:1) doch noch zum Turniersieg.

Voriger Artikel
SSG: Elvers holt den Landestitel
Nächster Artikel
2:0! Calberlah feiert Sieg gegen MTV Gifhorn

Der SSV durfte jubeln: Bezirksligist Kästorf drehte das Endspiel des Handwerker-Cups gegen den Kreisligisten Wilsche und durfte den Siegerscheck in Empfang nehmen.

Quelle: Cagla Canidar

Kreisligist Wilsche machte es dem SSV aber lange schwer. Nach einer Ecke traf Tolga Yilmaz per Kopf zur 1:0-Führung, der die Kästorfer lange hinterherlaufen mussten. VfR-Torhüter Enno Richter entschärfte einige brenzlige Szenen und hatte in der 62. Minute Glück, dass ein Freistoß von Malte Leese nur an der Latte landete.

Doch per Doppelschlag münzte der SSV seine Überlegenheit noch in einen Sieg um, während Wilsche nach der kurzen Vorbereitung auch etwas die Kraft fehlte. „Es war ein verdienter Sieg für Kästorf“, so VfR-Coach Bernd Huneke. „Aber wir haben gut gespielt. Ursprünglich war ja eine Laufeinheit geplant, das Spiel war auf jeden Fall besser.“

Lob gab‘s auch von SSV-Coach Georgios Palanis, und das nicht nur für das Turnier. „Wilsche hat uns gut gefordert“, so Palanis, der zum Verzicht auf die Kühl-Cup-Endrunde sagte: „Es war schwierig, wir hätten auch dort gern gespielt.“

Aufgrund der Personallage ging‘s aber nach Wilsche, wo sich mit Mehmet-Ali Gümüs (Verdacht auf Muskelfaserriss) und Marcel Kröger (Mittelfußverletzung nach Pressschlag) jedoch zwei weitere Spieler verletzten. „Von daher ist der Sieg ein bisschen nebensächlich“, so der SSV-Trainer. „Aber wir sind trotzdem froh, dass wir gewonnen haben.“

Tore: 1:0 (19.) Yilmaz, 1:1 (71.) Leese, 1:2 (73.) Renelli.

yps/sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball – Handwerker-Cup
Klare Sache: Kästorf (l.) schlug Platendorf mit 3:0 und holte sich den Gruppensieg in Wilsche.

Die Gastgeber ließen sich nicht lumpen: Der VfR Wilsche/Neubokel erreichte am Donnerstag beim Handwerker-Cup das Finale und schaltete dabei in der Gruppe A Müden-Dieckhorst und die SV Gifhorn aus. In der Gruppe B lief's für den SSV Kästorf am besten. Das Team holte sich den Gruppensieg vor dem TuS Neudorf-Platendorf und dem MTV Gamsen. 

mehr
Mehr aus Sport in Gifhorn