Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
2:1! Kästorf II gewinnt „auchmal dreckig“

1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2 2:1! Kästorf II gewinnt „auchmal dreckig“

Die Top-Teams der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2 ließen sich nicht die Butter vom Brot nehmen: Sowohl Spitzenreiter SV Triangel (6:1 beim SV Wedes-Wedel) als auch Verfolger SSV Kästorf II (2:1 gegen den MTV Isenbüttel II) holten drei Punkte.

Voriger Artikel
5:0! Wilsche nach kuriosem Beginn zurück an der Spitze
Nächster Artikel
Die Rote Laterne leuchtet in Gifhorn nur für 24 Stunden

Punkteteilung: Seershausen (l.) spielte 2:2 bei Westerbeck II.

Quelle: Sebastian Preuß

Gifhorn. SV Westerbeck II - TuS Seershausen/Ohof 2:2 (0:1).
„Wir sind gut reingekommen, Westerbeck hat nach unserem 1:0 versucht, Druck auszuüben“, so TuS-Coach Sven Arne Börner. Die Gastgeber drehten das Spiel, doch Seers-hausen kam noch zum 2:2.

  • Tore: 0:1 (5.) Weile, 1:1 (59.) Grenz, 2:1 (76.) Neif, 2:2 (80.) Kühne.

TuS Neudorf-Platendorf II - SV Gifhorn II 2:1 (1:1).
„Es war ein komisches Spiel mit Chancen für beide Mannschaften“, so Platendorfs Coach Marcus Helms. „Der Glücklichere hat gewonnen.“ Und das war Platendorf.

  • Tore: 0:1 (35.) Kilic, 1:1 (43.) Pengel, 2:1 (54.) Pengel.

SV Wedes-Wedel - SV Triangel 1:6 (1:3).
„Triangel war uns in allen Belangen überlegen“, räumte Heim-Coach Gregory White ein. „Wir müssen unsere Lehren aus dem Spiel ziehen, auch wenn die Niederlage um zwei Tore zu hoch ausgefallen ist.“

  • Tore: 0:1 (5.) Jonathan Ackermann, 0:2 (13.) Jonathan Ackermann, 1:2 (23.) Drosdziok, 1:3 (43.) M. Spillecke, 1:4 (55.) M. Spillecke, 1:5 (67.) T. Spillecke, 1:6 (90.+3) Schlabritz.
  • Gelb-Rot: Langenheim (Triangel/45.+2), Steinhof (Wedes-Wedel/83.), Wolf (Wedes-Wedel/86.).

VfL Rötgesbüttel - TuS Ahnsen 6:2 (2:1).
Rötgesbüttel gab ordentlich Gas, „wir hätten schon in den ersten 20 Minuten sechs Stück machen können“, berichtete VfL-Trainer Jörg Kronhardt. „Es war ein verdienter Sieg.“

  • Tore: 1:0 (25.) Orlowski, 2:0 (32.) Reinhardt, 2:1 (33.) Prendi, 3:1 (52.) Kunze, 4:1 (62.) Grußendorf, 4:2 (63.) Joos, 5:2 (88.) Grußendorf, 6:2 (90.) Reinhardt.

SV Calberlah II - MTV Gifhorn II 1:3 (0:0).
Gifhorn zeigte nach dem 0:1 Moral, drehte die Partie. „Das war ein hart erkämpfter, aber verdienter Sieg“, so Gifhorns Spielertrainer Osman Özdemir.

  • Tore: 1:0 (63.) Blume, 1:1 (77.) Maden, 1:2 (85.) S. Nemr, 1:3 (90.) Özdemir.
  • Gelb-Rot: Keunecke (Calberlah/90.+1).

SSV Kästorf II - MTV Isenbüttel II 2:1 (0:0).
Kästorf zeigte keine gute erste Hälfte, berappelte sich nach der Pause aber. „Man muss auch mal dreckig gewinnen“, so SSV-Co-Trainer Marcel Neumann.

  • Tore: 1:0 (52.) Demiri, 2:0 (72.) F. Rrustemi, 2:1 (80.) Hoffmann.

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn