Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
2:0! MTV nimmt die Hürde Hillerse

Fußball-Landesliga 2:0! MTV nimmt die Hürde Hillerse

Zwei Standards entschieden das Derby: Der MTV Gifhorn setzte sich in der Fußball-Landesliga dank eines Elfmeters und eines Freistoßes mit 2:0 (1:0) beim TSV Hillerse durch. Zwei Spieler waren in beiden Situationen beteiligt: Hillerses Moritz Stubbe und Gifhorns André Liedtke.

Voriger Artikel
4:3 bei Acosta! Kästorf gelingt Befreiungsschlag
Nächster Artikel
Erster Punkt für den MTV

Derbyhürde genommen: Der MTV Gifhorn (o. Ugur Bagci, h. Torschütze Niklaas Osumek) setzte sich mit 2:0 beim TSV Hillerse (u. Jonas Müller, r. Niklas Stubbe) durch.

Quelle: Photowerk (cc)

Der MTVer, der schon zuvor zwei gute Chancen gehabt hatte, stürmte in der elften Minute erneut aufs TSV-Tor zu, wurde aber von Stubbe zu Fall gebracht - Elfmeter. Niklaas Osumek verwandelte mit ein wenig Glück, Hillerses Keeper Daniel Pribyl war noch dran. Die Entscheidung fiel dann in der 69. Minute: Stubbe foulte diesmal Lukas Grega knapp vor dem Strafraum, was Gifhorns Innenverteidiger Tino Gewinner die Möglichkeit gab, einen Freistoß scharf in die Mitte zu zimmern. Liedtke erwischte die Hereingabe mit dem Ohr - Glück und Pech für ihn. Der Ball war drin, beim Stürmer riss das Trommelfell (siehe Interview).

Am Ende verpassten die Gäste einen höheren Sieg. „Der MTV hat verdient gewonnen“, gab TSV-Coach Heiner Pahl zu. Seine Elf war nach dem 0:1 besser geworden, hatte sich aber gegen Gifhorns Abwehr um Aushilfs-Verteidiger René Rieger kaum zwingende Chancen erspielt. Joscha Knauth hatte noch die beste, scheiterte aber an Keeper Tobias Krull (63.). MTV-Coach Willi Feer freute sich über den Erfolg seiner mit Offensivleuten gespickten Elf: „Wir sind da Risiko gegangen, aber das wurde belohnt.“

TSV: Pribyl - Müller, N. Stubbe, M. Stubbe, N. Bertram - Ellmerich (73. Penz), J. Bruns (83. Koopmann) - Macht (65. Meyer), Knauth, T. Bertram - Ganski.

MTV: Krull - Kemnitz, Rieger, Gewinner, Hashagen - Hildebrandt, Seker (85. Schrader), Zeqiri, N. Osumek - Liedtke (80. Bagci), Grega (86. Höfel).

Tore: 0:1 (12.) N. Osumek (Foulelfmeter), 0:2 (69.) Liedtke.

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel