Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
1:7! MTV verliert gegen Eintracht II

Fußball: Wolters-Cup 1:7! MTV verliert gegen Eintracht II

Gestern Abend verabschiedete sich Fußball-Landesligist MTV Gifhorn aus dem Wolters-Cup. In der Neuauflage des Vorjahres-Finals gab‘s gegen Eintracht Braunschweig II zwar ein 1:7 (0:3), doch der Rumpfkader des MTV hielt eine Stunde lang mit. Der Regionalligist gewann damit die Gruppe B, kann am Sonntag (17 Uhr) seinen Titel gegen Landesligist BSV Ölper verteidigen.

Voriger Artikel
Breitbarth gegen Heinle? Direktes Duell möglich
Nächster Artikel
3:2! Die SV Gifhorn wirft den Titelverteidiger raus

Erzielte die frühe Führung: Zweitliga-Leihgabe Orhan Ademi (l.) brachte Eintracht Braunschweig II gegen den MTV Gifhorn (M. Tino Gewinner, r. Keeper Tobias Krull) auf die Siegerstraße.

Quelle: Sebastian Preuß

In Rothemühle gab‘s gestern auch Bundesliga-Klasse zu bewundern. Eintrachts Zweitliga-Leihgabe Orhan Ademi erwischte den MTV kalt. Doch nach dem 0:1 spielte Gifhorn mit, ohne sich jedoch zunächst eine Chance zu erarbeiten. Probleme gab‘s in der Defensive, wenn Braunschweig einen Gang hochschaltete.

Nach dem Wechsel wehrte sich der MTV weiter tapfer, wurde spät mit dem Ehrentreffer belohnt. „Bis zur 60. Minute haben wir gut gestanden, danach sind wir aber eingebrochen“, so MTV-Coach Uwe Erkenbrecher, zumal Dimitrios Tsampasis mit Rückenproblemen in der Kabine blieb, das zur Verfügung stehende Aufgebot weiter schrumpfte. Erkenbrecher gefiel der kleine Kader fürs gestrige Spiel übrigens überhaupt nicht: „Das ist amateurhaft. Darauf muss ich mich noch einstellen, kann es im Moment aber noch nicht.“

Außerdem ärgerte sich der MTV-Coach über die Schiri-Leistung. Die sei für beide Seiten fehlerhaft gewesen. Bei Braunschweigs letzten drei Toren sahen sich die Gifhorner benachteiligt (zweimal Abseits, einmal Foulspiel): „Wenn sich das nicht ändert, überlegen wir, ob wir wieder nach Rothemühle kommen…“

Tore: 0:1 (4.) Ademi, 0:2 (35.) Drinkuth, 0:3 (37.) Drinkuth, 0:4 (59.) Rüdiger, 0:5 (71.) Hyseni, 0:6 (75.) Hyseni, 1:6 (80.) Slamar (Eigentor), 1:7 (87.) Hyseni.

ums/tg

Ergebnisse

Gruppe A

1. BSV Ölper 9:4   7
2. Vahdet Braunschweig 8:5   7
3. TSV Rothemühle 4:6   3
4. TuS N.-Platendorf 1:7   0

Gruppe B

Gestern
MTV Gifhorn – Eintr. BS II   1:7 (0:3)
Lehndorf – FT Br‘schweig   0:2 (0:0) - Tore: 0:1 (88.) Gehde, 0:2 (90.) Eggers.

Tabelle
1. Eintracht Br‘schweig II 18: 1   9
2. FT Braunschweig 5: 4   6
3. MTV Gifhorn 5:11   3
4. Lehndorfer TSV 1:13   0

Sonntag

Werbespiel
Rothemühle – SG Völkenrode   15.15 Uhr

Finale
Ölper – Eintracht BS II   17 Uhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn