Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
1:5! Der dritte Bundesligist ist zu viel für den MTV

Fußball – Conti-Cup 1:5! Der dritte Bundesligist ist zu viel für den MTV

Der Traum ist ausgeträumt: Im Viertelfinale des Conti-Cups war für die A-Jugend-Fußballer des MTV Gifhorn Endstation. Nach den Siegen gegen die Erstligisten Eintracht Braunschweig und VfL Wolfsburg unterlag der Regionalligist gestern dem Bundesliga-Vierten Hannover 96 vor 400 Zuschauern klar mit 1:5 (1:4).

Voriger Artikel
Auf Gifhorn warten Schicksals-Partien
Nächster Artikel
MTV-Trainer: Erke macht‘s

In der dritten Runde kam das Aus: Die A-Jugend des MTV (l. Cedric Schröder, r. Tim Bendig) unterlag mit 1:5.

Quelle: Photowerk (sp)

Die Gäste ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen, spielten schnell über die Flügel und führten früh mit 3:0. „Hannover hat uns wie erwartet ernst genommen. Wir waren zu grün und haben uns überlaufen lassen“, sagte MTV-Coach Dirk Topf. 96- Trainer Daniel Stendel sah‘s ähnlich: „Wir horchen natürlich auf, wenn der Gegner zwei Bundesligisten schlägt. Gerade in den ersten 20 Minuten haben wir das überragend gemacht und nichts anbrennen lassen.“

Beim MTV keimte nur einmal leise Hoffnung auf, als Sores-Civan Agirman eine Hereingabe von Jovan Hoffart zum 1:4 verwertete. Bis zur Pause passierte aber nicht mehr viel, und kurz nach dem Wechsel legten die Hannoveraner den fünften Treffer nach.

Fortan agierten die Gifhorner kompakter, sie hielten 96 weitgehend vom Tor fern, ohne jedoch selbst zu Chancen zu kommen. „Wir haben etwas umgestellt, danach besser verschoben und zugestellt“, bilanzierte Topf. „Zu Beginn waren wir als Mannschaft nicht kompakt genug. Aber insgesamt bin ich nicht unzufrieden.“

MTV: Schunck - Saikowski, Jäger, Gerlof, Ehresmann (46. Upmann) - E. Gökkus (75. Mendes), Tsampasis - Bendig, Schröder, Agirman (75. T. Gökkus) - Hoffart (58. Fassa).

Tore: 0:1 (7.) Hafiz, 0:2 (9.) Darwish, 0:3 (15.) Feierabend, 0:4 (26.) Hübers, 1:4 (27.) Agirman, 1:5 (47.) Bahn.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn