Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
0:5! SVG bricht nach Pause ein

Fußball-Landesliga (Frauen) 0:5! SVG bricht nach Pause ein

Eine gute Halbzeit reichte den Fußballerinnen der SVG nicht, um bei Titelkandidat TSV Barmke zu punkten. Am Ende setzte es für den neuformierten Absteiger zum Landesliga-Auftakt eine 0:5-(0:0)-Niederlage. „Das ist schon etwas deprimierend“, gab Gifhorns Trainer Mark Winkelmann zu.

Voriger Artikel
4:0! Vorsfeldes Gehrmann zu stark für Hillerse
Nächster Artikel
MTV: Nachwuchs feiert Traumstart

Pleite zum Start: Die SV Gifhorn (l.) unterlag mit 0:5.

Quelle: Sebastian Preuß

Dabei hatte er in Hälfte eins gute Ansätze gesehen. „Wir waren defensiv stabil“, freute sich Winkelmann. Trotzdem hätte seine Elf vor der Pause in Rückstand geraten können. Doch erst schossen die Gastgeberinnen einen umstrittenen Handelfmeter an die Latte (40.), dann bewiesen sie Fairness, als der Schiri nur zwei Minuten später erneut auf den Punkt zeigte. „Keiner wusste, warum“, so Gifhorns Coach.

Barmkes Schützin löste das Dilemma, indem sie SVG-Keeperin Macy Amodeo den Ball in die Arme schob. „Tolle Geste“, lobte Winkelmann, der nach dem Wechsel miterlebte, wie sein Team einbrach. Zwei Abwehrfehler, zwei Flanken, die mit Wind- und Torfrau-Unterstützung im Gehäuse landeten, dazu ein schön vorgetragener TSV-Angriff - die Pleite war besiegelt. Winkelmann: „Schade, dass sie so hoch ausgefallen ist.“

SVG : Amodeo - Fichtler, Haubold, Püschel, Trilat - Glindemann (72. Nielson), Pribyl - Goldbach, Polze, Winkelmann - Beidatsch.
Tore : 1:0 (47.) Sychta, 2:0 (55.) Sychta, 3:0 (57.) Heidemann, 4:0 (79.) Sychta, 5:0 (88.) Herrlein.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel