Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
0:3! Mini-Serie des MTV reißt

Volleyball-Oberliga 0:3! Mini-Serie des MTV reißt

Die Mini-Serie ist gerissen: Nachdem die Volleyballer des MTV Gifhorn in der Oberliga zuletzt viermal in Serie punkten konnten, gingen sie nun in der Oberschule Papenteich gegen das NVV-Team mit 0:3 (19:25, 21:25, 21:25) leer aus.

Voriger Artikel
RSV jetzt Vorletzter
Nächster Artikel
Gifhorn: Ausbildung startet im März

Nullnummer: MTV-Coach Werner Metz (h.) sah keinen Satzgewinns seines Teams (im Angriff).

Quelle: Photowerk (mf)

Personell hatten die Gäste Sorgen, Ulrich Krick musste kurzfristig einspringen, nachdem Jens Schulze mit Grippe ausgefallen war. Außerdem ging Steffen Fiehring grippegeschwächt in die Partie.

Der MTV erwischte dann einen schlechten Start und verlor den ersten Satz klar. In den folgenden Durchgängen war es bis zum 16:16 beziehungsweise 15:15 ausgeglichen, ehe das NVV-Team dann jeweils doch noch zu sicheren Satzgewinnen kam. Gifhorns Trainer Werner Metz: „Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen. Anschließend waren wir zwar relativ gleichwertig, dennoch hat das NVV-Team verdient gewonnen.“ Gegen die starke Leistung der jungen Spieler des Gegners fanden die Gifhorner keine Mittel. Metz: „Das NVV-Team hat konstant gut gespielt. Bei uns war die Fehlerquote zu hoch.“

Obwohl der Abstand auf den vorletzten Platz weiterhin sechs Punkte beträgt, schaut der MTV eher nach unten. Metz denkt aber auch an oben: „Wir wollen am Sonntag gegen den ASC Göttingen II gewinnen und an ihm vorbeiziehen.“

MTV: Krick, Fiehring, Balzer, Zappi, Buchmann, Wichmann, Weinmar, Morgenstern, Vollhardt.

fa

Voriger Artikel
Nächster Artikel