Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
0:3! Für MTV ist mehr drin

Volleyball-Oberliga 0:3! Für MTV ist mehr drin

Aufwärtstrend beendet: In der Volleyball-Oberliga der Männer verlor der MTV Gifhorn beim ASC 46 Göttingen II mit 0:3 (21:25, 23:25, 17:25).

Voriger Artikel
4:0! Fallersleben stürzt Wahrenholz
Nächster Artikel
Gute Stimmung trotz Pleite

Ärgerlich, da war mehr drin: Hannes Wichmann (v.) und Martin Balzer unterlagen mit Gifhorn 0:3 in Göttingen.

Quelle: Photowerk (mf)

Gifhorn wollte den Schwung vom jüngsten Heimspiel-Wochenende mitnehmen, da hatte es bei zwei Siegen fünf von sechs möglichen Punkten gegeben. Und die ersten beiden Sätze verliefen in Göttingen noch knapp, laut MTV-Trainer Werner Metz wäre mehr dringewesen: „Wir haben allerdings zu viele Aufschläge verrissen. Man hat trotzdem gesehen, dass mehr möglich gewesen wäre.“ Vor allem im zweiten Durchgang (23:25) war Gifhorn ganz nah dran am Satzausgleich.

Dass nichts daraus wurde, war anscheinend der Stimmungskiller für die Gäste. Denn im dritten Abschnitt agierten die Gifhorner mutlos, kassierten mit dem 17:25 die deutlichste Satzpleite. „Da haben wir aufgehört zu kämpfen. Schade, dass wir das Spiel da schon abgehakt hatten“, ärgerte sich Metz, der sich mehr erhofft hatte: „Wir hatten uns eigentlich vorgenommen, mindestens einen Punkt aus Göttingen zu entführen.“

In der Tabelle bleibt Gifhorn damit auf dem Relegationsplatz stehen.

MTV: Balzer, Fiehring, Vollhardt, Morgenstern, Zappi, Buchmann, Krauskopf, Weinmar, Wichmann.

law

Voriger Artikel
Nächster Artikel