Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wiedersehens-Treffen gegen Iserlohn

EHC Wolfsburg Wiedersehens-Treffen gegen Iserlohn

Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg trainiert schon einige Tage unter Volllast - am Sonntag (17 Uhr) gibt es in Braunlage das erste Spiel. Gegner und DEL-Konkurrent Iserlohn Roosters kommt praktisch direkt aus der Sommerpause zu einem kleinen Wiedersehen.

Voriger Artikel
Stas mag den EHC-Perfektionismus
Nächster Artikel
Gross will Tempo und Einsatz sehen

Jetzt gegeneinander: Wolfsburg (l. Sebastian Vogl) spielt am Sonntag gegen Iserlohn mit Ex-EHC-Keeper Daniar Dshunussow (r.).

Quelle: Grietsch/Citypress24

Die Roosters haben erst in dieser Woche das Training aufgenommen, vielleicht sind ihre Beine frischer, umgekehrt dürfte beim EHC schon mehr Fluss drin sein. Zumal Wolfsburgs Offensive relativ unverändert ist, während die Roosters mit Michael Wolf (Nürnberg) und Tyson Mulock zwei Topskorer verloren. Im Kasten der Roosters steht möglicherweise Daniar Dshunussow, der vom Aller- an den Seilersee wechselte. Chad Bassen ging ebenfalls vom EHC zu den Sauerländern, während Mulock das Wiedersehen komplettiert - er kam von den Roosters zu den Grizzlys.

Einzelkarten-Verkauf:

Der EHC hat den Beginn des Einzelkarten-Verkaufs terminiert. Los geht‘s am 27. August. Die Preise bleiben gegenüber der Vorsaison gleich. Dauerkarten gibt es weiterhin online beim Klub. Und ab 20. August auch direkt im Fanshop an der Eis-Arena. Eine Änderung gibt es im in der Regel fast verwaisten Gästebereich. Die Sitzplätze einer Hälfte verkauft der EHC jetzt frei (zum Familienblock-Preis) an Interessenten.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel