Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vogl fix: Keeper bleibt bis 2017

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg Vogl fix: Keeper bleibt bis 2017

Sebastian Vogl bleibt! Was die WAZ am Montag exklusiv berichtet hatte, bestätigten die Grizzlys offiziell. Der Wolfsburger Eishockey-Erstligist setzt weiterhin auf sein bewährtes Torhütergespann. Vogl unterschrieb einen neuen Kontrakt bis 2017.

Voriger Artikel
Grizzlys Wolfsburg verlängern mit Sebastian Vogl
Nächster Artikel
Wie die Indianer: So läuft das mit den Grizzlys-Federn

Macht weiter bei den Grizzlys dicht: Torwart Sebastian Vogl (l.) bleibt eine fünfte Spielzeit beim Wolfsburger Eishockey-Erstligisten.

Quelle: Strisch /Eibner-Pressefoto

Vogl (29), inzwischen mit 112 Einsätzen in fast vier Spielzeiten für Wolfsburg, hatte auch andere Angebote. Er akzeptierte aber, nachdem er zweimal in Folge Zwei-Jahres-Verträge bei den Grizzlys hatte, diesmal einen Ein-Jahres-Kontrakt. Ein Kompliment für die Grizzlys. Vogl: „Meine Frau, unsere beiden Kinder und ich fühlen uns hier sehr wohl. Das hat mit zu der Entscheidung geführt.“ Und: „Die Arbeit hier macht viel Spaß. Ich denke, wir können hier gemeinsam noch viel erreichen.“ Möglicherweise hätte Vogl anderenorts sogar mit mehr Einsätzen kalkulieren dürfen. In Wolfsburg hat er einen der härtesten Konkurrenten, die man haben kann, die aktuelle Nummer 1 der DEL-Keeper-Statistik, Felix Brückmann. Diesen Zweikampf nimmt Vogl (übrigens DEL-Bester 2013/14) auf, will Brückmann wieder Spielanteile abjagen. „Klar, hätte ich es vielleicht anderswo leichter haben können, aber diesen Ehrgeiz habe ich.“ Und er wisse, dass man mit entsprechender Leistung bei den Grizzlys immer seine Chance bekomme.

Im Moment hat Vogl die Einsätze, scheint richtig heißzulaufen, bot drei bärenstarke Vorstellungen in Folge. Ganz nach dem Geschmack von Trainer Pavel Gross und Charly Fliegauf. Der Manager sagt: „Wie wichtig es ist, einen guten Torhüter zu haben, sieht man momentan in der entscheidenden Phase der Saison. Wir sind sehr froh, dass wir zwei davon haben.“

Fliegauf weiß: „So werden wir auch in der kommenden Saison ein sehr stabiles Duo haben. Darüber hinaus passt Birdy sowohl menschlich als auch von seiner Einstellung her perfekt zu uns.“

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg