Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Voakes und Mulock bleiben bis 2018

Grizzlys Wolfsburg Voakes und Mulock bleiben bis 2018

Die Grizzlys haben für die Saison 2016/17 schon ein spielfähiges Team: Gestern meldete der Klub die Vertragsverlängerungen mit Mittelstürmer Mark Voakes (31) und mit Flügelstürmer Tyson Mulock (33). Beide banden sich bis 2018. Die Grizzlys haben einen Torwart, sechs Verteidiger und zehn Angreifer gebunden - die Stürmer Kris Foucault und Alexander Weiß (beide noch unbestätigt) eingerechnet.

Voriger Artikel
Grizzlys binden Voakes und Mulock bis 2018
Nächster Artikel
3:0-Erfolg: Grizzlys rupfen die Hähne

Bleibt auch ein Grizzly: Mark Voakes (M.) verlängerte bis 2018 beim Wolfsburger Eishockey-Erstligisten.

Quelle: Photowerk (bb)

Wolfsburg baut auf Bewährtes, frischen Wind werden neue Importspieler bringen müssen. Marco Rosa und Brent Aubin werden wohl gehen, Tim Wallace geht sicher. Für Tim Hambly und Jimmy Sharrow sieht es nicht gut aus. Der Schwede Daniel Widing ist ein Haltekandidat. Wenn er bleibt, hätten die Grizzlys trotzdem erst sechs Import-Lizenzen verteilt. Neun Imports dürfen gleichzeitig spielen, zehn Lizenzen will Manager Charly Fliegauf vergeben - zwei davon an Abwehrspieler.

Voakes ist 2014 gekommen, hatte sich sofort zu einem Schlüsselspieler entwickelt - schlau, defensivstark und sowohl als Vorbereiter als auch als Vollstrecker sowie im Powerplay machte er einen Riesenjob. Mulock, ebenfalls seit 2014 da, ist ein Knipser. Fliegauf: „Mark ist für mich einer der technisch besten Mittelstürmer in der Liga und für uns eminent wichtig im Powerplay. Er liest das Spiel wie kein Zweiter, ist ein Spieler, der seine Sturmkollegen besser macht. Tyson erfüllt mit seiner bisherigen Torausbeute unsere Erwartungen.“

Die Grizzlys 2016/17

Tor: Felix Brückmann; Abwehr: Robbie Bina (A), Jeff Likens (A), Björn Krupp, Patrick Seifert, Armin Wurm, Andy Reiss; Sturm: Tyler Haskins (A), Mark Voakes (A), Sebastian Furchner, Gerrit Fauser, Fabio Pfohl, Lubor Dibelka, Christoph Höhenleitner, Tyson Mulock sowie Alexander Weiß und Kris Foucault (A), die noch unbestätigt sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg