Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Überraschung: Trio wagt sich aufs Eis

EHC Wolfsburg Überraschung: Trio wagt sich aufs Eis

Ist es nur ein Silberstreif am Horizont? Oder darf sich die Konkurrenz auf einen bärenstarken EHC Wolfsburg in den kommenden Hammerwochen im Eishockey-Oberhaus einrichten? Fakt ist: Eher unerwartet tauchten gestern gleich drei zuletzt angeschlagene Akteure im Training des heimischen Erstligisten auf.

Voriger Artikel
Luxusproblem Abwehr: Youngster-Duo unter Druck
Nächster Artikel
Stimme des Eispalastes sorgt sich um Stimmung

Comeback in Kürze denkbar: EHC-Torjäger Matt Dzieduszycki wagte sich gestern mal aufs Eis.

Teils bis zu einem Dutzend Partien warten auf die Klubs bis zum 11. Januar. Für Wolfsburg sind es zehn Spiele. Der Marathon beginnt für den EHC erst am kommenden Sonntag. Abwehr-Ass Tim Hambly (Bänderverletzung) waren von Manager Charly Fliegauf die besten Chancen eingeräumt worden, vielleicht rechtzeitig zum Heimspiel gegen Krefeld (17.45 Uhr, live auf ServusTV) zurückzukehren. Hambly mischte gestern früh erwartungsgemäß mit.

Es wurde nur leicht trainiert, die Einheit war in erster Linie für die Torhüter gedacht, einige erfahrene Spieler waren freiwillig auf dem Eis. Unter ihnen war auch Matt Dzieduszycki. Der Angreifer laboriert an Adduktorenbeschwerden, hatte beim Comeback vor eineinhalb Wochen einen Rückfall erlitten. Ob der Torjäger bis Sonntag noch fit werden kann, wird sich wohl ab heute zeigen, wenn es im Training in die Vollen geht.

Gleiches gilt für Peter Lindlbauer, der nach einem schweren Bluterguss gestern auch ein wenig auf dem Eis übte. Wie schnell solch ein Erguss abklingt, lässt sich nie genau beziffern. Ausgeschlossen ist sein baldiges Comeback des Verteidigers nicht. Zuletzt konnte die maximal erlaubte Spielerzahl aufgeboten werden. Käme das Trio zum Marathon zurück, hätte Coach Pavel Gross rechtzeitig endlich mal wieder die Qual der Wahl – vor den vielleicht wichtigsten drei Wochen der Hauptrunde.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg