Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tür zu für Duo, Reiss im Anflug?

Eishockey Tür zu für Duo, Reiss im Anflug?

Auch Marco Rosa bleibt (siehe Bericht) - damit schließt sich die Tür für zwei Leader des Eishockey-Erstligisten EHC weiter. Dass sowohl Norm Milley (seit 2008 hier, 358 Skorerpunkte in 384 Partien) als auch Torjäger Matt Dzieduszycki (seit 2011 hier, 65 Tore in 144 Partien) bleiben, ist unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher: Andy Reiss (Augsburg) kommt.

Voriger Artikel
Torjäger Aubin wird bis Mitte Februar fehlen
Nächster Artikel
Milley sorgt sich um die Konstanz

Kommt er zurück? Andy Reiss (weißes Trikot) wird als Zugang für Wolfsburg gehandelt, für Norm Milley (kl. Bild oben) und Matt Dzieduszycki schließt sich unabhängig davon die Tür.

Quelle: Imago 18433066

Sieben Import-Spieler (inklusive Tim Hambly, der mindestens per Option gehalten werden wird) hat der EHC über die Saison hinaus gebunden. Maximal neun Imports können in einer Partie gleichzeitig eingesetzt werden. Dass der EHC auf den Ausländerpositionen unverändert in die neue Saison startet, ist unwahrscheinlich. Mit Milley und Dzieduszycki wurde noch nicht verlängert. Manager Charly Fliegauf schweigt zum weiteren Vorgehen.

Möglicherweise startet Wolfsburg wieder mit zehn Imports, vielleicht diesmal mit sieben vorn. Denn es deutet einiges darauf hin, dass Björn Krupp, die Leihgabe aus Köln, bleiben wird. Peter Lindlbauer, der aus Nürnberg ausgeliehen ist, vielleicht auch. Doch durch den dortigen Trainerwechsel wackelt das. Vielleicht nicht schlimm.

Insider gehen nämlich davon aus, dass der EHC Reiss aus Augsburg zurückholt. Er war 2007 beim Wolfsburger Wiederaufstieg als Förderlizenzler aus Hannover mit dabei, wurde in seiner Heimat unter Hans Zach danach zum Verteidiger umgeschult. Aktuelle Kontakte mag Fliegauf nicht bestätigen, er hatte Reiss aber im vergangenen Sommer schon im Visier. Hat er ihn nun am Haken, dann sollten dem EHC drei Imports in der Defensive reichen, dann wäre vorn eine wenig Luft. Aber auch genug, um beide Leader zu halten?

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg