Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Torjäger Foucault wird ein Grizzly

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg Torjäger Foucault wird ein Grizzly

In Österreich war er ein Top-Torjäger, die Grizzlys wollten ihn im vergangenen Frühjahr, doch Kris Foucault zog es in die Schweiz. Aber die wird er verlassen. Das Werben von Manager Charly Fliegauf hat Erfolg gehabt. Der Kanadier heuert nach WAZ-Infos beim Wolfsburger Eishockey-Erstligisten an.

Voriger Artikel
Jetzt fällt auch Marco Rosa lange aus
Nächster Artikel
Saison-Aus für Rosa: Neuzugang möglich

Torgefährlich: Kris Foucault, noch in der Schweiz für Zürich aktiv, wird in der neuen Saison für Wolfsburg stürmen.

Quelle: imago sportfotodienst

Fliegauf bestätigt den Wechsel genausowenig wie den von Alexander Weiß (Kölner Haie). Das macht er immer so. Genau so, wie er bei Wunschkandidaten gerne nachsetzt, wenn sie beim ersten Mal nicht anbeißen.

Foucault (2013/14 buchte er 59 Punkte in 68 Partien für Wien) hatte im Schweizer Oberhaus durchaus nicht enttäuscht. Er hat es nur nicht zum Stammspieler bei Spitzenreiter Zürich gebracht, wurde immer wieder zum Farmteam GCK Lions in Küsnacht geschickt.

In der Eliteklasse der Schweiz dürfen pro Partie nur vier Import-Akteure eingesetzt werden. In diese Top-Positionen, die oft von gestandenen, älteren Ex-NHL-Akteuren oder Spitzen-Skandinaviern eingenommen werden, konnte Foucault nicht eindringen.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg