Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Testmarathon beim EHC hat begonnen

Eishockey Testmarathon beim EHC hat begonnen

Jetzt geht es wieder in die Vollen bei Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg. Seit gestern kann sich keiner mehr verstecken, die ersten Laktattests standen an. Sollte jemand im Sommer geschludert haben – der Trainer weiß es schon.

Voriger Artikel
Der EHC ist wieder auf dem Eis
Nächster Artikel
Defekt: EHC am Samstag eisfrei

Genaue Beobachter: EHC-Coach Pavel Gross (l.) und Co-Trainer Mike Pellegrims reden seit gestern intensiv mit den neuen Wolfsburger Profis.

Quelle: Photowerk (bas)

Die genauen Ergebnisse aller getesteten Aktiven bekommt der Coach wahrscheinlich am Dienstag. Doch gestern, als die ersten zwölf Spieler im Intro-Institut auf dem Ergometer die Belastbarkeit checkten, da notierte sich das Trainergespann schon die Resultate. Und von vielen gibt es ja Vergleichswerte...

Gross und Co-Trainer Mike Pellegrims war aber auch wichtig, mit den Akteuren, insbesondere den Neuen, zu reden. Gross: „Das ist wichtig. Die Jungs müssen wissen, was wir von ihnen erwarten. Sie müssen es hören. Und wir wollen sie natürlich auch so schnell wie möglich kennenlernen, rauskriegen, wie man sie am besten anpackt.“

Weitere Nordamerikaner trafen gestern ein, waren allerdings beim abendlichen freiwilligen Training noch nicht dabei. Für sie folgen die Laktattests jetzt, am Montag und Dienstag geht es mit den obligatorischen Gesundheitsprüfungen sowie mit den Krafttests weiter, die Reha-Coach Uli Bode schon seit Jahren mit den EHC-Profis macht. Auch hier haben die Coaches dadurch gut verwertbare Vergleichsdaten.

Am Dienstagabend steigt das erste für alle Wolfsburger Spieler obligatorische Eis-Training. Am Mittwoch in einer Woche geht es in die Slowakei, wo für den neuformierten, verjüngten deutschen Vizemeister die ersten zwei Testspiele der Saison anstehen.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.