Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Spengler-Cup: Platzt EHC-Teilnahme?

Eishockey Spengler-Cup: Platzt EHC-Teilnahme?

Platzt die Spengler-Cup-Teilnahme des EHC Wolfsburg? Wegen des schwelenden Streits um einen neuen Kooperationsvertrags zwischen der Liga (DEL) und dem deutschem Eishockey-Bund (DEB) zieht letzterer neue Register.

Voriger Artikel
Strakhov nach Rosenheim
Nächster Artikel
Acht Testspiele für Grizzly Adams

Spengler-Cup für den EHC in Gefahr? Der DEB droht, den DEL-Teams (v. Wolfsburg) internationale Spiele zu verbieten.

Der DEB leitete eine Mail des Weltverbands IIHF weiter, in der den Klubs mit dem Verbot von internationalen Spielen gedroht wird. Die DEL gilt bis zum Abschluss eines neuen Kooperationsvertrags als „wilde Liga“. Momentan hakt es daran, dass die DEL keine Auf- und Abstiegsregelung abnicken will.

Akut betroffen ist der EHC davon (noch) nicht. Vor allem die Eisbären Berlin und die Adler Mannheim müssen um die Teilnahme bei der European Trophy im August bangen.

Der Spengler-Cup steigt erst im Dezember. Zu der aktuellen Situation wollen sich die Wolfsburger nicht äußern. Geschäftsführer Rainer Schumacher gestern auf WAZ-Nachfrage: „Aufgrund der laufenden Verhandlungen zwischen DEL und DEB möchten wir da keine Wasserstandsmeldungen abgeben. Das wird wenn die DEL tun.“ Deren Geschäftsführer Gernot Tripcke sieht die Lage zurzeit entspannt. Ebenso Eisbären-Manager Peter John Lee: „Momentan sind wir formal gar nicht Mitglied im DEB und deshalb brauchen wir auch keine Genehmigung, um internationale Spiele auszutragen.“

hot/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.