Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sieg Nummer 6 in Serie! Verdientes 2:1 in Nürnberg

Eishockey Sieg Nummer 6 in Serie! Verdientes 2:1 in Nürnberg

Die Serie hielt! Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg baute seine Erfolgs-Strecke gestern auf sechs Siege aus, gewann mit 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) bei den Nürnberg Ice Tigers. Vor 3950 Zuschauern schossen Brent Aubin und Sebastian Furchner die Tore.

Voriger Artikel
Erst die Rute, dann schöne Bescherung
Nächster Artikel
Das Halbzeit-Zeugnis der EHC-Profis

Schaut her! Sebastian Furchner (M.) nach Wolfsburgs Siegtor zum 2:1 in Nürnberg. Der EHC baute beim heimstärksten Team der Liga seine Siegesserie auf sechs Partien aus.

Quelle: ISPFD

Der EHC komplettierte mit einer souveränen Vorstellung, wie sie Trainer Pavel Gross mag, erneut ein Sechs-Punkte-Wochenende. Und das gegen Top-Teams. Beim 4:3 am Freitag war mit Krefeld die auswärtsstärkste Mannschaft der Liga bezwungen worden, gestern war das heimstärkste DEL-Team dran.

Die Ice Tigers scheinen Wolfsburg zu liegen. Im ersten Duell der Saison hatte Wolfsburg eine Neun-Siege-Serie der Franken beendet. Das war Wolfsburgs zehnter Heimsieg gegen den Lieblingsgegner in der DEL gewesen. Gestern gab es das kleine Auswärtsjubiläum: zehnter Sieg bei den Ice Tigers. Wolfsburg hatte gut in die Partie gefunden, früh eine Unterzahl überstanden, dann von einem Ausrutscher von Ryan Caldwell profitiert. Die Führung hielt aber nicht bis zur Pause.

Hatte Nürnberg beim 0:1 gepatzt, war es beim 1:1 Daniar Dshunussow, der die Scheibe zu weit abprallen ließ. Insgesamt aber lieferte Wolfsburgs Torwart wieder eine starke Partie.

Die Gastgeber fanden keinen Weg, Druck aufzubauen. Der EHC stand ihnen auf den Füßen, war in dem von Zweikämpfen geprägten Duell selten in großer Not. Furchner erzielte mit seinem zweiten Tor des Wochenendes schon die Entscheidung.

Bärenstark fand auch Nürnbergs Trainer Tray Tuomie die Grizzlys: „An der Bande und in den Ecken sind sie eines der besten, wenn nichts das beste Team der Liga.“

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel