Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schulter kaputt: Diesel fällt lange aus

Eishockey Schulter kaputt: Diesel fällt lange aus

Und wer soll jetzt die Tore schießen? Bei Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg bleibt Matt Dzieduszycki der große Pechvogel. Er schied am Sonntag im Spiel gegen Köln (1:2 n. V.) aus. Gestern bestätigte der EHC eine Schulterverletzung. Genaueres nicht. Manager Charly Fliegauf sagte nur: „Es kann länger dauern.“

Voriger Artikel
Fliegauf erhöht Druck auf das Torlos-Trio
Nächster Artikel
„Brauchen Tore! Auch von mir!“

Der Diesel-Schock: Die Aktionen von Kölns Marcel Ohmann mit Wolfsburgs Torjäger sehen heftig aus (Bilder l. und M.), am Ende wurde Dzieduszycki am Boden noch getreten. Mit einer Schulterverletzung fällt der Wolfsburger auf unbestimmte Zeit aus.

Quelle: Fotos: imago/cp 24

Es könnte eine Bänderverletzung sein - mit monatelanger Pause. Pechvogel Dzieduszycki: Vor eineinhalb Jahren hatte er nach einer schweren Gehirnerschütterung lange pausiert, im Juli musste er sich einer Handoperation unterziehen. Am Sonntag musste er nach 53 Minuten vom Eis, kam ins Krankenhaus. Kölns Marcel Ohmann hatte ihn nach Gerangel getreten. Die Schiedsrichter schickten den Sünder gleich duschen. Fliegauf glaubt: „Die Verletzung könnte aber von einem Check stammen, den Ohmann direkt vor dem Tritt gegen den Diesel austeilte.“

Die DEL ahndete Ohmanns Vergehen als „leichten Tritt gegen das Gesäß“ mit zwei Spielen Sperre. „Vom Feinsten“, schimpfte Fliegauf zynisch. Für Tritte liegt das Strafmaß zwischen einer und 16 Partien.

Der Stockcheck, der möglicherweise zur schweren Verletzung geführt hatte, war nicht Gegenstand des Verfahrens. Nachträglich könne man kein Neues dafür mehr beantragen, so der wütende Manager. Der Diesel-Ausfall bringt Wolfsburg in Not (siehe Bericht). Denn das Team hat enorme Abschlussnöte.

Dzieduszycki, DEL-Toptorjäger der Vorsaison, ist natürlich als ein Wolfsburger Haupttorschütze eingeplant gewesen. „Er würde aber vorerst nicht ersetzt“, so Fliegauf. „Die letzte Importlizenz werden wir noch nicht vergeben. Das wäre zu früh“.

Durch Brent Aubin hatte der EHC zudem schon Angreifer Greg Moore (Kreuzbandriss) zu Saisonbeginn ersetzt.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel