Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schritt vorwärts gegen Haie Pflicht

Eishockey Schritt vorwärts gegen Haie Pflicht

Bislang lohnen sich Reisen für Wolfsburgs Eishockey-Anhänger nicht. Beim Dolomiten-Cup langte es nur zum Spiel um Platz fünf. Beim DEL-Konkurrenten in Iserlohn gab es eine 1:4-Schlappe. Immerhin: Trotz der Pleite bedankten sich die Spieler bei den mitgereisten Anhängern. Am Freitag haben es Wolfsburgs Fans dann nicht ganz so weit.

Voriger Artikel
Jetzt auch Pleite gegen einen DEL-Konkurrenten
Nächster Artikel
Furchner: „Das ist nicht unser Weg“

Dank an die Fans: Einige Anhänger hatten den EHC zum Test in Iserlohn begleitet, wurden vom Wolfsburger Spiel enttäuscht.

Quelle: Digitalfoto Matthias

In Braunlage heißt der Gegner in vier Tagen (20 Uhr) Kölner Haie. Das wird ein richtiger Gradmesser. Und wohl auch schon der letzte.

Im Halbfinale der Vorsaison gab es gegen den späteren Vizemeister ein schnelles Aus mit drei Niederlagen in drei Spielen. Die Haie sind wieder ein Mitfavorit auf den Titel. Wolfsburg war bislang noch nicht in Form.

Gegen Köln muss es einen großen Schritt vorwärts geben, ehe dann am Sonntag (18 Uhr) der letzte Test gegen Düsseldorf steigt. Und ob der als Gradmesser taugt, ist fraglich, denn der ohnehin nicht allzu stark eingeschätzte Vorjahres-Letzte hat schon wieder einige Ausfälle zu beklagen.

Der EHC kann und muss auf sich selbst schauen, muss sich steigern. Nach der Pleite in Iserlohn hatte am Samstag eine knackige Trainingseinheit angestanden (siehe Bericht). Gestern hatten die Profis frei, auch heute wird noch nicht wieder trainiert. Denn jetzt beginnt schon wieder der normale Rhythmus - mit zwei Partien an einem Wochenende, dazwischen Training und einem freien Montag. Saisonstart ist am Freitag, 13. September, in Straubing.

Voriger Artikel
Nächster Artikel