Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schade! Gross ist enttäuscht

Eishockey Schade! Gross ist enttäuscht

Lange hatte es nach dem nächsten Punktgewinn für Wolfsburg ausgesehen, dann folgte das bittere Ende - EHC-Trainer Pavel Gross war nach der 1:3-Pleite in Berlin natürlich enttäuscht.

Voriger Artikel
4:1! Ein Sieg mit langem Anlauf
Nächster Artikel
Lange sah‘s gut aus: EHC verliert erst spät

Da hatte es noch richtig gut ausgesehen: Christoph Höhenleitner (v.) brachte den EHC mit 1:0 in Führung.

„Es ist schade, dass wir nichts Zählbares mitnehmen konnten. Der Unterschied war, dass wir in der gegnerischen Zone einfach nicht genug Zweikämpfe gewonnen haben“, so Gross. Trotz des punktlosen Auftrittes war Wolfsburgs Coach mit der Leistung seiner Mannschaft aber nicht unzufrieden: „Wir haben lange Zeit ein gutes Spiel gemacht!“

Das einzige Grizzly-Tor schoss Christoph Höhenleitner. Nachdem die Scheiben in der ersten Saisonhälfte einfach nicht ins Tor wollten, gab‘s für ihn nun schon im dritten Spiel hintereinander mindestens einen Treffer.

Bereits morgen (19.30 Uhr) geht es für den EHC weiter - Tabellenführer Adler Mannheim ist zu Gast. Mit dabei sein wird auch Gerrit Fauser. Nach einem hohen Stock des Berliners Mark Bell hatte er aus dem Mund geblutet, war aber wenig später aus der Kabine aufs Eis zurückgekehrt. „Ob es da statt der zwei Minuten nicht eine große Strafe hätte geben müssen, möchte ich nicht diskutieren“, so Gross.

Nachdem München lange mit den Adlern mitgehalten hatte, zieht Mannheim nach zwischenzeitlich vier Münchner Pleiten am Stück einsam seine Kreise an der Spitze der DEL. Das Star-Ensemble ist momentan das Maß aller Dinge - beste Abwehr, bester Angriff der Liga.

Mut macht das letzte Aufeinandertreffen. Wolfsburg gewann mit 4:3 nach Verlängerung und entführte so als eines von erst fünf Teams Punkte aus dem Adler-Horst. Und gestern kam Mannheim nach einer 1:0-Führung noch ins Straucheln, verlor gegen die Kölner Haie mit 2:3.

jsc/mla

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg