Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Saisoneröffnung des EHC: Diesel sorgt für Staunen

EHC Wolfsburg Saisoneröffnung des EHC: Diesel sorgt für Staunen

Runde Sache und viel Orange in der Fußgängerzone: Bei strahlendem Sonnenschein machten die Eishockey-Profis des EHC Wolfsburg am Samstag auf dem Hugo-Bork-Platz auf sich aufmerksam.

Voriger Artikel
Jetzt läuft es: EHC siegt 4:2
Nächster Artikel
Pleite im Test-Finale: 3:4 gegen Mlada Boleslav

Die Grizzly-Farben dominierten am Samstag in der Fuzo: Eishockey-Erstligist EHC feierte seine Saisoneröffnung und präsentierte die Mannschaft.

Quelle: Boris Baschin

Das komplette Team des Erstligisten präsentierte sich auf der Bühne, einige Neue wurde eingehender vorgestellt, kleine Spiele sorgten für gute Laune. Und Torjäger Matt Dzieduszycki sorgte für Staunen. Beim Song-Raten ließ er mit Norm Milley und Tyler Haskins dem Team mit Cheftrainer Pavel Gross und Mannager Charly Fliegauf sowie Verteidiger Max Meirandres keine Chance. Meirandres hatte im ersten Durchlauf geglänzt, doch gegen den Diesel kam keiner an. Er meinte hinterher verschmitzt: „Zufall, dass ich gerade die kannte.“ Vincenz Mayer hatte aus dem Hintergrund geholfen.

Zuvor hatten die Moderatoren Stephan Hox und Jens Kluck schwungvoll durch ein unterhaltsames Programm geführt, in dem Fliegauf verraten hatte, dass er gern Electro- und House-Musik hört und als Oberbürgermeister eine zweite Halle bauen würde. Oberbürgermeister Klaus Mohrs sagte, dass er sich wünsche, dass der EHC mal wieder ins Finale komme. Dem Wunsch nach einer zweiten Eisfläche erteilte er eine Absage, stellte Baumaßnahmen in Aussicht, die dem Nachwuchsbetrieb auch helfen.

Nach der Präsentation begann die Autogrammstunde. Es bildeten sich lange Schlangen, die Fans hatten Geduld.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel