Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sagenhaft! Voakes geht heute aufs Eis

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg Sagenhaft! Voakes geht heute aufs Eis

„Ich will mittrainieren, will mit aufs Eis“ - so sprach gestern Mark Voakes - und Charly Fliegauf, Manager des Eishockey-Erstligisten Grizzlys Wolfsburg, traute seinen Ohren kaum. „Aber es hat mich unglaublich gefreut“. Mittelstürmer Voakes brennt auf das Comeback, das vor einigen Wochen noch so weit weg schien.

Voriger Artikel
AZ/WAZ-Aktion: Furchner ist der Fanliebling
Nächster Artikel
Voakes: „Unglaublich hungrig auf Eishockey“

Heiß aufs Eis: Mark Voakes wird unerwartet früh, nämlich heute, schon wieder mit den Grizzlys trainieren.

Fliegauf hatte vor einiger Zeit noch nicht einmal damit gerechnet, dass der Profi, der wegen einer Gehirnerschütterung in diesem Jahr nicht spielen und Monate lang gar nichts machen konnte, überhaupt schon erscheinen würde. Weil Reha in der Heimat vielleicht sinnvoller gewesen wäre. Doch dann gab es positive Nachrichten, Voakes durfte langsam mehr machen, vor einer Woche hieß es dann: „Clear To Play“ - belastbar ohne Risiko. Also flog der Kanadier ein.

Eigentlich müsste Voakes enormen Trainingsrückstand haben - aber: Wieder bei der Mannschaft zu sein motiviert. Fliegauf: „Man hat es ihm an der Körpersprache angemerkt. Er will. Er will ausprobieren, was geht. Und in Sachen Gehirnerschütterung besteht kein Risiko.“

Dass der Stürmer noch nicht mithalten kann, ist klar. Er wird auch andere Einheiten schieben müssen. Aber gestern war erst einmal gute Laune angesagt. Auch in der Kabine. Als Voakes gestern frisch aus Kanada eingetroffen war, waren die Kollegen schon zum Üben auf dem Eis.

Auch Coach Pavel Gross freute sich danach, den Center begrüßen zu können. Und was schon geht, wird auch Gross mit Interesse beobachten. Fliegauf: „Mark war schon in Kanada auf dem Eis, hat auch schon Drei-gegen-drei-Übungen gefahren, er soll hier einfach mal mitmachen, dann sehen wir ja, was geht.“

Die Grizzlys hatten gestern eine lange Eis-Übungseinheit. Interessant zu sehen: Die Scheibe lief schon recht sicher.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg