Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Robbie Bina: „Ich möchte eine bessere Rolle spielen“

EHC Wolfsburg Robbie Bina: „Ich möchte eine bessere Rolle spielen“

Sein erstes Jahr in Wolfsburg war nicht unbedingt das von Robbie Bina. Der US-Amerikaner machte neben dem Eis einen schüchternen Eindruck und darauf nicht immer einen glücklichen. Doch schon im Test von DEL-Vizemeister EHC gegen Krefeld deutete sich an: Die Fans des Wolfsburger Eishockey-Erstligisten dürfen sich in der neuen Saison womöglich auf einen neuen Bina freuen.

Voriger Artikel
EHC: Die Neuen im WAZ-Check
Nächster Artikel
Werner: Höchste Ansprüche an sich selbst

Will mehr Verantwortung übernehmen: EHC-Verteidiger Robbie Bina zeigt in der Vorbereitung schon erste, positive Ansätze.

Quelle: Photowerk (he)

Wolfsburgs Trainer Pavel Gross spricht nicht gern über die einzelnen Akteure in seinem Kader, er interessiert sich „für die Mannschaft“. Warum der EHC den eher unauffälligen, 28-jährigen Verteidiger behalten hat, begründet der Coach wie folgt: „Wir glauben, dass er in der Lage ist, noch eine Schippe draufzulegen.“

Bina waren in der vergangenen Saison in 52 Einsätzen zwar 18 Assists, aber nur zwei Tore gelungen. Defensiv hatte er oft unglücklich gewirkt, offensiv konnte er das nicht ausbügeln. Aber Bina, der 2010 von Norwegens Meister Stavanger Oilers gekommen war, sagt jetzt: „Ich möchte eine bessere Rolle spielen, mehr Einfluss nehmen und mehr zeigen!“

Dass er den Worten auch Taten folgen lassen will, deutete er bereits gegen Krefeld an: Präsent, mit einer guten Spieleröffnung, spielstark – der 1,75 Meter große Verteidiger überzeugte. Mit den Grizzlys hat er erneut Großes vor: „Wir haben ein gutes Team, alles ist möglich.“ Und in diesem möchte Bina nun mehr Verantwortung übernehmen, als er es in der vergangenen Saison getan hat.

hot/rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.