Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Plan: Konzern-Turnier mit Ingolstadt und Mlada Boleslav

EHC Wolfsburg Plan: Konzern-Turnier mit Ingolstadt und Mlada Boleslav

Ein Eishockey-Event mit Top-Teams und Wanderpokal, ein Konzern-Turnier - das plant Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg. Manager Charly Fliegauf hatte schon länger darüber nachgedacht, hatte die Überlegungen im Sommer forciert (WAZ berichtete exklusiv). Jetzt bestätigt er: „Ich habe grünes Licht, es soll konkret werden.“ Unter anderem dabei sein soll der amtierende Meister ERC Ingolstadt.

Voriger Artikel
Top-Teams am Stück: Wo steht der EHC?
Nächster Artikel
Gegen den Torfrust: Furchner übt extra

Eishockey: Das Turnier der VW-Standorfte solle konkret werden, sagt EHC-Manager Charly Fliegauf.

„Zu Details sage ich noch nichts“, so der Manager. Zu den Eckdaten schon. So soll das Turnier in der Vorbereitungsphase stattfinden. Neben den Ingolstädtern, die unter anderem von Konzerntochter Audi gesponsert werden, ist der Erstligist Mlada Boleslav aus Tschechien vom Skoda-Stammsitz (und wie der EHC von Skoda gesponsert) der ins Auge gefasste Teilnehmer.

In Wolfsburg könnte vielleicht auch noch Kassel (wird von VW unterstützt) hinzustoßen. Die Huskies sind inzwischen wieder in der 2. Liga angekommen. Fliegauf: „Angedacht ist, dass das Turnier rotiert, jedes Jahr an einem anderen Standort ausgetragen wird. Und den vierten Teilnehmer sucht jeweils der Gastgeber.“ Der Gast müsste wohl kein Team aus dem Umfeld der Sponsoren sein, im Falle Wolfsburgs böte sich Kassel vielleicht auch wegen regionaler Nähe und Zuschauerzuspruch an.

In jedem Fall hätten alle Teams ein gutes Vorbereitungsturnier. Gute Gegner zu finden, damit taten sich in den vergangenen Jahren einige Klubs schwer - auch, weil etliche in der Champions Hockey League aktiv waren. Das erste Turnier dürfte 2015 in Wolfsburg stattfinden, zumal der EHC dann 20 Jahre im Ligabetrieb steht.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
EHC Wolfsburg
Jungs, wir brauchen Tore! Sebastian Furchner ging gestern voran, legte eine Extra-Schicht Torschuss ein. Heute kommt Nürnberg.

Heute Heimsieg, Sonntag (14.30 Uhr) Haue? So könnte das Wolfsburger Eishockey-Programm am Wochenende aussehen. Wenn‘s nur nach Statistik ginge. Mit den Ice Tigers aus Nürnberg gastiert heute (19.30 Uhr; im Internet live auf Laola1.tv) ein Lieblingsgegner in der Eis-Arena. Dann geht es nach Hamburg.

mehr
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg