Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Palin: Atmosphäre haut den Hünen um

Eishockey Palin: Atmosphäre haut den Hünen um

Mit seinem Vollbart („Ich bin ein bisschen rasierfaul...“) sieht er grimmig aus. Aber nur auf dem Eis, wenn es dort zur Sache geht. Ansonsten ist der neue Abwehr-Hüne von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein freundlicher Geselle, der viel lächelt.

Voriger Artikel
„Ich war so lange weg!“ Danners Comeback nah
Nächster Artikel
6:2! EHC gewinnt den ersten Test

Markenzeichen Vollbart: EHC-Zugang Brett Palin soll die Abwehr stabilisieren. In Kanada erlebte er mal ein denkwürdiges Spiel.

Quelle: Photowerk (gg)

Beispielsweise vor den ersten Spielen mit Wolfsburg. Denn die steigen in Tschechien. Dort hatte der Kanadier auch seine letzten Spiele in der Vorsaison bestritten. Für Chomutov. „Schon lustig“, sagt er.

Dort wurde ihm übersetzt, „wenn ich etwas nicht verstand“. In Wolfsburg ist zwar der Trainer in Tschechien geboren, doch Pavel Gross macht Ansagen meist in Englisch. Das verstehen alle. Palin: „Ich glaube, beim EHC spielen mehr Nordamerikaner als in ganz Tschechien.“

Er wollte nach dem Ende seiner NHL-Hoffnungen in Europa weitermachen. Sein österreichischer Agent vermittelte ihm den tschechischen Klub. Mit Chomutov stieg er auf, hatte aber immer auf eine Offerte aus Deutschland gewartet, wo viele Profis spielen, die er aus Nordamerika kennt.

Der erste Eindruck vom EHC? „Sehr, sehr gut. Eine sehr gut vorbereitete Mannschaft, ein Trainerteam, das an den Details arbeitet.“ Was ihn umhaute: „Die Atmosphäre in der Kabine. Die ist so freundschaftlich, das kannte ich so nicht.“ Mit Wolfsburg kann der Mann aus Kelowna einiges anfangen. Klubkamerad Aaron Brocklehurst wurde wie er in Nanaimo geboren, Ex-EHCer Ken Magowan lebt im Sommer wie Palin in Kelowna. Und, so Palin: „Ich bin lange einen VW-Jetta gefahren.“

Sein größter Erfolg: der Gewinn des Memorial-Cups 2004 mit den Kelowna Rockets. Im Halbfinale um die kanadische Junioren-Trophäe hatte Palin das Siegtor erzielt. Denkwürdig: Das Spiel hatte zwei lange Pausen, weil der Strom ausfiel.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel