Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Noch Restkarten für EHC-Kracher gegen Krefeld

Eishockey Noch Restkarten für EHC-Kracher gegen Krefeld

Jetzt wird die Eis-Arena mal wieder voll. Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) gegen die Krefeld Pinguine ist Volksbank-BraWo-Familientag. Gutes Omen für den zuletzt so heimschwachen EHC: Diese Heimspiele wurde in den vergangenen drei Jahren vor vollem Haus stets gewonnen. Zudem verliert kein Team so oft in Wolfsburg wie die Pinguine. Wichtig für Kurzentschlossene: Es gibt noch Restkarten.

Voriger Artikel
4:1! Auswärts-Schreck EHC schlägt wieder zu
Nächster Artikel
Zu oft auf eigenem Eis ausgerutscht

Tanzen mit den Pinguinen: Gegen Krefeld läuft es für Wolfsburg vor eigenem Publikum fast immer.

Diese Tickets werden allerdings nur im Fanshop verkauft. Der ist mittwochs bis freitags von 10 Uhr bis 13 Uhr und von 14.30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Gestern standen sowohl Sitz- als auch Stehplatzkarten noch zur Verfügung. Die Volksbank BraWo umrahmt das Spiel immer mit Aktionen, vor allem für Kinder.

Aufgrund des Programms und des zu erwartenden Andrangs wird die Halle schon um 13 Uhr geöffnet. Da auf dem Festplatz Flohmarkt ist, werden die Parkplätze P5 und P6 an der B 188 geöffnet.

Den Erlös des Spiels kommt den United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank, zu Gute. Der EHC wird wie jedes Jahr zu diesem Spiel in speziellen Trikots auflaufen.

Sportlich wird es ein Kracher. Für Wolfsburg ist es vielleicht die letzte Chance, sogar im Rennen um Platz drei noch mitzumischen, die Pinguine ihrerseits dürfen noch auf Platz zwei schielen.

Und die pikante Statistik-Konstellation ist: Die Kontrahenten sind die besten Auswärtsteams der Liga - Vorteil Krefeld bei den zuletzt in eigener Halle mit glatten Siegen geizenden Schützlingen von Pavel Gross. Dagegen stehen aber die 13 Wolfsburger Heimsiege bei nur vier Niederlagen gegen Krefeld. Öfter als die Pinguine bekommt in Wolfsburg keiner den Frack voll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel