Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nick Schaus rast vorneweg

EHC Wolfsburg Nick Schaus rast vorneweg

Er ist ein Kraftpaket, aber er ist auch fix. Als die EHC-Profis gestern noch eine Sprint-Einheit anhängten, da raste Verteidiger Nick Schaus mit vorneweg. Er weiß, er muss sich anbieten.

Voriger Artikel
EHC: Viel Lob und eine Warnung
Nächster Artikel
Stas startet durch: „Froh, zu helfen“

Nick Schaus: Der Verteidiger muss sich anbieten.

Quelle: Boris Baschin

Zum Start war er als überzähliger Akteur draußen. Das muss aber nicht nur an der Leistung liegen. Coach Pavel Gross setzte auf die Karte mit sechs Import-Stürmern, zog Mark Voakes vor. So hatte er vier bärenstarke Sturmreihen. Für Schaus eine schwere Zeit, im Training beißt er. Gross sagt: „Natürlich reden wir Trainer in so einem Fall mit ihm, was die Gründe sind.“

Aus Köln waren alle Wolfsburger fit zurückgekehrt. Auch Jeff Likens mischte gestern mit, nachdem er im Spiel bei den Haien einen knallharten Schuss Richtung Tiefschutz gefangen hatte. Bei den physisch starken Kölnern hatten sich die EHCer ihrer Haut erwehrt. Manager Charly Fliegauf lobte: „Für dieses 4:1 haben wir einen Preis bezahlt.“ Gross: „Die Einstellung hat gestimmt.“

Weiter im Aufbautraining ist Gerrit Fauser. Der Mittelstürmer macht nach seiner Gehirnerschütterung Fortschritte, könnte vielleicht am übernächsten Wochenende Thema werden. Spätestens mit dieser Sturm-Alternative mehr werden die Karten für Schaus neu gemischt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
EHC Wolfsburg
Jawoll: Sergei Stas  nahm gleich Glückwünsche entgegen. In seinen ersten DEL-Spielen überhaupt buchte er drei Punkte und langte auch anders hin.

Besser kann ein Einstand kaum sein. Gegen Düsseldorf bereitete er mit starkem Forechecking das 1:0 vor, machte später noch eine Vorlage, in Köln traf er dann für den neuen Klub - 7:0, 4:1, der EHC Wolfsburg macht im Eishockey-Oberhaus richtig Spaß und im Team hatte wohl Sergei Stas den meisten Spaß. Schließlich waren es seine allerersten DEL-Spiele.

mehr