Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Likens: Den Akku beim Schwimmen geladen

EHC Wolfsburg Likens: Den Akku beim Schwimmen geladen

Ende Januar war hart und stressig. Fünf Partien in zehn Tagen, davon drei auswärts, standen vom 23. Januar bis zum 1. Februar auf dem Programm, dazu natürlich noch einige Trainingseinheiten. Klar, dass die Profis des Wolfsburger Eishockey-Erstligisten die Länderspielpause in der letzten Woche herbeisehnten. „Ich habe die freien Tage genossen“, sagt EHC-Verteidiger Jeff Likens.

Voriger Artikel
Zweite Pleite für Fauser und Krupp
Nächster Artikel
Dreifach-Comeback für den Endspurt

Jetzt geht‘s aber wieder aufs Eis: EHC-Verteidiger Jeff Likens hat Playoff-Platz sechs noch im Visier.

Statt Eishockey stand bei Likens während der Pause die Familie ganz oben. Zusammen mit Ehefrau Sarah und Tochter Jane verbrachte er viel Zeit. „Das war auch nötig, meine Familie war zuletzt doch viel zu kurz gekommen.“ So ging es einen Tag nach Hannover und auch das Badeland wurde besucht.

Doch jetzt ist der Akku wieder voll und der Amerikaner freut sich auf die nächsten Aufgaben, möchte aber gar nicht so weit nach vorne schauen. „Ich schaue immer nur auf das nächste Spiel. Gegen Straubing müssen wir sehr geduldig spielen und dürfen keine Fehler machen“, sagt der 29-Jährige, der sich auch auf die drei Langzeitverletzten freut, die wieder mit der Mannschaft trainieren. „Die Rückkehrer helfen uns enorm. Es ist schön, sie wieder dabei zu haben. Jeder hat seine Rolle im Team.“

Sieben Partien stehen noch aus, mit welchem Ziel geht er in den Endspurt? „Wie gesagt, ich schaue nur auf uns und aufs nächste Spiel. Natürlich wollen wir so viele Punkte wie möglich holen. Und wenn dann am Ende sogar noch der sechste Platz herausspringt, wäre das großartig.“

aha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
EHC Wolfsburg
Wieder mit dabei: Torjäger Brent Aubin (l.), Stürmer Vincenz Mayer (M.) und Verteidiger Armin Wurm haben ihre Verletzungen auskuriert und können morgen im Heimspiel gegen die Straubing Tigers für den EHC auflaufen.

Pause vorbei! Morgen (19.30 Uhr) startet Wolfsburgs Eishockey-Erstligist gegen die Straubing Tigers in die letzten sieben Spiele der Vorrunde. EHC-Trainer Pavel Gross muss mal wieder zwei Profis auf die Tribüne verbannen. Grund: Personell sah‘s lange nicht mehr so gut aus.

mehr
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg