Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Lichtschranken auf dem Grizzlys-Eis

Eishockey Lichtschranken auf dem Grizzlys-Eis

Lichtschranken in der Eis-Arena: Das gab es für Wolfsburgs Eishockey-Profis zuvor noch nie. Dieser Leistungstest der besonderen Art stand am Dienstag an. Immer wieder verbessern - die Grizzlys halten den vor einem Jahr eingeschlagenen Weg ein.

Voriger Artikel
Neues Material: Vogl schwitzt es sich gemütlich
Nächster Artikel
Grizzly Mulock golft am besten

Lichtschranken auf dem Eis: Die Grizzlys-Profis (r. Mark Voakes) absolvierten am Dienstag einen Leistungstest auf einem abgesteckten Parcours.

Quelle: Photowerk (he)

Nach einem Torwarttrainer, der regelmäßig da ist, und nach einem Mentaltrainer haben sie ihren Stab um Fitness-Spezialisten erweitert. Die arbeiten jeden Tag mit den Profis. Gestern ließ sie Anton Blessing vom Spezialisten Allout Performance (arbeitet auch für die Nationalmannschaft) für einen Leistungstest auf dem Eis sprinten.

Die Spieler waren nacheinander an der Reihe, mussten einen festgelegten Kurs mit vollem Tempo achtmal absolvieren, die Zeiten wurden gemessen. Sowohl als Gesamtzeit als auch in drei einzelnen Abschnitten. Es war ein Test, um die Ermüdung der Profis vergleichbar und unter wettkampfähnlichen Bedingungen zu testen. Verschiedene Parameter können dem Trainerstab nun dabei helfen, zu erkennen, wie die Spieler unter welcher Belastung regenerieren oder höchstes Tempo gehen.

Coach Pavel Gross über den Hintergrund der Läufe: „Wir werden die Daten nutzen, um das Training zu individualisieren.“ Die genaue Auswertung erfolge noch, ab und an schaute Gross aber auch auf den Monitor mit den Resultaten, stellte fest: „Ausreißer nach unten gab es nicht.“

Zudem stellte Gross mit Interesse fest, dass der subjektive Eindruck nicht immer mit den objektiven (gemessenen) Werten übereinstimmt: „Bei einigen Spielern waren die Werte für uns überraschend positiv.“ Sprich: Dass diese Profis so gut und so lange höchsten Speed abrufen können, hatte der Trainer nicht gewusst.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg